Heidelberg – Freiwilligentag 2022: Rund 350 Helferinnen und Helfer wirkten in Heidelberg mit – Rund 30 Projekte wurden am Aktionstag umgesetzt – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner half bei vier Projekten


Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner half unter anderem im evangelischen Kinderhaus Panama in Wieblingen beim Bau eines Holzpferdes für die Kinder mit. Foto: Tobias Dittmer

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Gemeinsam Gutes tun für die Mitmenschen: Rund 350 Helferinnen und Helfer haben am Samstag, 17. September 2022, in Heidelberg beim 8. Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar bei der Umsetzung von rund 30 gemeinnützigen Projekten mitgeholfen. Wer bei einem Projekt mitwirken wollte, dem wurde in Heidelberg eine große Vielfalt geboten: Die Mitmachangebote reichten von der Verschönerung sozialer Einrichtungen über Gartenarbeiten und einen Herbstputz bis hin zu Bastelaktionen zugunsten von Kindern sowie Projekten zur Integration, Inklusion und Antidiskriminierung. In der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar unterstützten an dem Aktionstag in 60 Städten und Gemeinden rund 5.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei etwa 300 Mitmach-Aktionen.

In Heidelberg packte auch Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner bei vier Projekten mit an: Zum Start des Freiwilligentages gratulierte er am Vormittag im Forum am Park der FreiwilligenAgentur Heidelberg zum 25-jährigen Bestehen und dankte dem Team um Beate Ebeling für die seither bestehende, gute Zusammenarbeit. Der Freiwilligentag in Heidelberg wird seit Anfang an durch die FreiwilligenAgentur Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg koordiniert. Anschließend half Prof. Würzner beim Projekt „Ton ab – bitte lächeln“ der FreiwilligenAgentur mit: Ausgestattet mit einem Mikrofon sammelte er Stimmen bei dem Projekt „Basteln für die Kidical Mass“. Bei diesem Projekt von Fahrrad und Familie e.V. bastelte er dann noch gemeinsam mit anderen Teilnehmenden kleine Windräder für die Kinderfahrraddemo am 25. September.

Ab 11 Uhr kam Farbe ins Spiel: Oberbürgermeister Prof. Würzner griff beim Streichen der Räumlichkeiten der Seniorenbegegnungsstätte AWO Wieblingen zum Pinsel. Zum Abschluss unterstützte Prof. Würzner am Mittag beim Projekt „Wurschteln & Werkeln“ im evangelischen Kinderhaus Panama in Wieblingen. Dort wurden neue Spielmöglichkeiten gebaut, bisherige Geräte repariert und das Außengelände herausgeputzt. Prof. Würzner half beim Bauen eines Holzpferdes und beim Reparieren eines Insektenhotels.

Alle Interviews von dem Projekt „Ton ab, bitte lächeln“ sind in Kürze auf der Internetseite der FreiwilligenAgentur unter www.freiwilligenagentur-heidelberg.de und unter www.engagiert-in-heidelberg.de zu finden.

FreiwilligenAgentur berät zu Möglichkeiten, sich zu engagieren / Infoabend am 5. Oktober

Wer durch den Freiwilligentag Lust bekommen hat, sich zu engagieren, kann sich gerne bei der FreiwilligenAgentur Heidelberg beraten lassen. Die FreiwilligenAgentur bittet bei Wunsch nach einer Beratung vorab einen Termin zu vereinbaren, per E-Mail an info@freiwilligenagentur-heidelberg.de oder unter Telefon 06221 72662-172. Außerdem findet am Mittwoch, 5. Oktober 2022, von 18 bis 19.30 Uhr ein Informationsabend zum Thema „Sich engagieren – aber wie?“ in der Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76, statt.

Weitere Informationen und eine digitale Fotowand mit Impressionen vom Freiwilligentag 2022 in Heidelberg bietet die FreiwilligenAgentur auf ihrer Internetseite www.freiwilligenagentur-heidelberg.de > Freiwilligentag 2022. Hier gibt es Eindrücke, Bilder und O-Töne zum Freiwilligentag, die auch im Nachgang noch geteilt werden können.

Hintergrund: Zentraler Aktionstag des Ehrenamtes in der Metropolregion Rhein-Neckar

Der Freiwilligentag ist eine Aktion der Metropolregion Rhein-Neckar und findet alle zwei Jahre statt. Er ist der zentrale Aktionstag des Ehrenamtes in der Region und der größte seiner Art in Deutschland. Unter dem Motto „wir schaffen was“ können sich die freiwilligen Helferinnen und Helfer einen Tag lang ehrenamtlich engagieren: Sie betätigen sich handwerklich, gestalten Erlebnistage für ihre Mitmenschen, machen sich stark für die Umwelt oder setzen Projekte aus den Bereichen Sport und Kultur um.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN