Heidelberg – Europas Städte solidarisch gegen antimuslimischen Rassismus – Heidelberg beteiligt sich am Europäischen Aktionstag gegen Islamophobie


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Im Rahmen des Europäischen Aktionstags gegen Islamophobie am 21. September lädt das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg bereits im Vorfeld gemeinsam mit der Arbeitsgruppe „Anti-Muslimischer Rassismus“ der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus (ECCAR) zu einer Online-Veranstaltung am Montag, 19. September 2022, um 13 Uhr ein, um europaweit ein klares Zeichen gegen antimuslimischen Rassismus zu setzen.

Danijel Cubelic, Leiter des Amts für Chancengleichheit und Vizepräsident der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus (ECCAR), eröffnet die digitale Veranstaltung. Es folgen Grußworte von Tommasso Chiamparino (Europäische Kommission, Generaldirektion Justiz und Verbraucher) und Domininca Ghidei Biidu (Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz). Im Zentrum der Veranstaltung steht eine Podiumsdiskussion mit Expertinnen und Experten, die thematisiert, wie die Arbeit gegen antimuslimischen Rassismus alle Geschlechter miteinbeziehen kann. Heidelberg ist mit seinen Modellprojekten der Jüdisch-Muslimischen Kulturtage und der Muslimischen Akademie i.G. Teil des Expertinnenpodiums.

„Antimuslimischer Rassismus gefährdet das friedliche Zusammenleben, nicht nur in unserer Stadt, sondern in ganz Europa. In einer Zeit, in der spalterische Stimmen lauter werden, ist es besonders wichtig, ein klares Zeichen gegen menschenfeindliche Verhaltens- und Denkweisen und für ein vielfältiges Europa zu setzen“, sagt Danijel Cubelic. Auf europäischer Ebene setzt sich die Stadt Heidelberg deshalb kontinuierlich für die gleichberechtigte Teilhabe von muslimischen Menschen ein. In ihrer Rolle als Koordinatorin der Arbeitsgruppe antimuslimsicher Rassismus der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus (ECCAR) koordiniert sie europaweit den Erfahrungsaustausch gelungener kommunaler Arbeit aus diesem Bereich.

Infos und Anmeldung

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm gibt es im Internet unter www.eccar.info.
Anmeldungen zur digitalen Veranstaltung per E-Mail an linda.hyoekki@eccar.info.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN