Ludwigshafen – BASF-Ausbildung lädt zum „Infotag Ausbildung“ ins Werk Ludwigshafen ein

Ludwigshafen / Metropolrgion Rhein-Neckar.

Mitmachaktivitäten und Vorträge rund um die Ausbildung bei BASF
Jetzt für eine Ausbildung, duales Studium oder Startprogramm für 2023 bewerben
Berufserfahrene können sich für Qualifizierungsprogramme direkt beim LuMit am Tor 2 bewerben

Welche Ausbildung passt zu mir? Was lerne ich dort? Und welche Fähigkeiten brauche ich dafür? Am Samstag, 24. September 2022, können junge Menschen genau diese Fragen stellen: Der Infotag der BASF-Ausbildung gibt genaue Einblicke, wie und in welchen Ausbildungsberufen Jugendliche am BASF-Standort Ludwigshafen ins Berufsleben starten können. Um 9 Uhr geht es los in der Zentralen Ausbildung am Tor 11 des BASF-Werks Ludwigshafen.

„Nach zwei Jahren ohne ‚Infotag Ausbildung‘ in Präsenz freue ich mich sehr, dass wir in diesem Jahr wieder interessierte Schülerinnen und Schülern sowie ihre Eltern bei uns in den Räumlichkeiten der Ausbildung begrüßen können. Vor Ort zu erleben, was die Ausbildung bei BASF ausmacht, ist schon etwas Besonderes“, sagt
Dr. Markus Hermann, Leiter der Aus- und Weiterbildung. „Uns ist vor allem wichtig, authentische Einblicke zu geben, mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen und ihre Fragen zum Berufseinstieg zu beantworten. Das persönliche Erlebnis der Jugendlichen steht im Vordergrund. Wir veranstalten Berufsorientierung zum Anfassen.“

Abwechslungsreiches Programm

Im persönlichen Austausch mit Ausbilderinnen und Ausbildern sowie Auszubildenden können die Jugendlichen die verschiedenen Möglichkeiten zum Start ins Berufsleben bei BASF kennenlernen und herausfinden, welcher der über 30 Berufe am besten zu ihnen passt. Dabei erwartet die Besucher eine Vielzahl an Informationsständen und Aktionen rund um die Ausbildungsberufe in den Bereichen Produktion, Metall- und Elektrotechnik, Kaufmännisch und IT sowie Gastronomie & Hotel und dualen Studiengänge bei BASF. Auch die Startprogramme im BASF Ausbildungsverbund werden vorgestellt.

Die Jugendlichen können zudem als Übung für den späteren Bewerbungsprozess einen Eignungstest in Kurzform durchlaufen. Wer erste praktische Erfahrungen sammeln möchte, kann bei einer der zahlreichen Mitmachaktivitäten in den Wunschberuf hineinschnuppern und zum Beispiel erleben, wie digital die Ausbildung ist: Auszubildende zum Elektroniker für Automatisierungstechnik oder Mechatroniker setzen bei der Wartung von Anlagen Tablets und QR-Codes ein. Zukünftige Chemikanten werden durch Virtual Reality ausgebildet und bei den Industriemechanikern kommt 3D-Druck zum Einsatz.

Während der Berufsorientierung haben nicht nur die angehenden Arbeitnehmer, sondern auch ihre Eltern viele offene Fragen. Daher richtet sich ein Vortrag beim Infotag Ausbildung speziell an die Eltern und informiert sie darüber, wie sie ihre Kinder während der spannenden Bewerbungsphase am besten begleiten können. Darüber hinaus gibt es weitere interessante Vorträge wie zum Beispiel auch zum Thema „Beruflicher Erfolg – warum es nicht immer Abi & Studium sein muss!“ Wer erfahren möchte, welche Einstiegsmöglichkeiten es bei BASF für Fachkräfte für Produktion und Technik gibt oder mehr über Entwicklungsmöglichkeiten nach der Ausbildung, wie zum Beispiel die BASF-interne Meisterqualifizierung kennen lernen will, kann sich vor Ort ebenfalls dazu informieren.

Zudem werden verschiedene Firmen zu Gast sein, die als Kontraktoren für die BASF am Standort Ludwigshafen tätig sind. Sie stellen ihr Ausbildungsplatzangebot in den Bereichen Metall (Anlagenmechaniker und Anlagenmechanikerin) und Elektro (Elektroniker bzw. Elektronikerin für Betriebstechnik) vor. Darüber hinaus sind die BASF Werkfeuerwehr, pronova BKK sowie BASF Wohnen + Bauen mit Informationsständen vor Ort.

Jetzt für das Ausbildungsjahr 2023 bewerben

Jugendliche, die im kommenden Jahr eine Ausbildung, ein duales Studium oder das Programm „Start in den Beruf“ bei BASF beginnen möchten, können sich ab sofort für das Ausbildungsjahr 2023 bewerben. Die Bewerbung kann online und per Expressbewerbung unter www.basf.com/ausbildung erfolgen. Dafür müssen noch keine Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Ein erster kurzer Eignungstest findet anschließend ebenfalls online statt.

Bewerbungsexpress: Vorbeikommen, bewerben und neu starten!

Sie haben bereits Berufserfahrung in Produktion und Technik oder eine abgeschlossene Ausbildung und wollen sich umorientieren? Neben einer Ausbildung bietet BASF vielfältige Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten. Am Infotag informiert das Unternehmen über die beruflichen Perspektiven für Fachkräfte.

Gerade im Bereich Produktion und Technik sowie bei der Werkfeuerwehr sucht BASF qualifizierte Mitarbeitende. Wer Interesse hat, bei BASF eine Weiterbildung zum Chemikanten oder Chemikantin, Kraftwerker bzw. Kraftwerkerin oder bei der Werkfeuerwehr zu beginnen oder sich als Elektroniker bzw. Elektronikerin im Bereich Automatisierungstechnik zu spezialisieren, kann am 24.09. ein besonderes Angebot nutzen: Kandidatinnen und Kandidaten können von 9 bis 15 Uhr beim Mitarbeiterzentrum LuMit am Tor 2 (Geibelstraße 3) mit ausgedrucktem Lebenslauf sowie aktuellem Zeugnis vorbeikommen. Sie werden individuell beraten, welches berufliche Einstiegsprogramm zu ihnen passt und erhalten noch am gleichen Tag eine Rückmeldung, wie es mit der Bewerbung weitergeht. Weitere Infos unter www.basf.com/fachkraefte

Hinweis für die Besucher:

Der Infotag Ausbildung findet am Samstag, 24. September 2022, von 9 bis 15 Uhr am BASF-Standort Ludwigshafen statt. Eingang ist am Tor 11. Wir bitten alle Besucher einen Personalausweis mitzubringen. Kinder unter sechs Jahren dürfen das Werksgelände aus Sicherheitsgründen leider nicht betreten. Alle Informationen sowie das Programm zu der Veranstaltung finden Sie unter www.basf.com/ausbildung

Der Bewerbungsexpress „Vorbeikommen, bewerben und neu starten!“ findet am Samstag, 24. September 2022, von 9 bis 15 Uhr im Mitarbeiterzentrum LuMit, Geibelstraße 3 in Ludwigshafen statt. Wir bitten alle Interessentinnen und Interessenten einen ausgedruckten Lebenslauf und das aktuelle Zeugnis mitzubringen. Alle Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter www.basf.com/fachkraefte

Für den Infotag wurde ein Hygienekonzept abgestimmt, das je nach Entwicklung der Corona-Inzidenzen und der gesetzlichen Bestimmungen zu Großveranstaltungen angepasst wird. Aktuell wird von einem weitgehenden Normalbetrieb ohne Zugangsbeschränkungen mit Basis-Schutzmaßnahmen ausgegangen, diese beinhalten z.B. Bereitstellung von Desinfektionsmittelspendern und bis auf den Buspendel freiwilliges Tragen von Masken. Bei Verschärfung der Corona-Lage kommen gegebenenfalls weitere Maßnahmen hinzu. Die zum Zeitpunkt des Infotags geltenden Hygienemaßnahmen werden einige Tage vor der Veranstaltung auf www.basf.com/ausbildung veröffentlicht.

Quelle BASF

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Sechs Säulen-Stiel-Eichen sind auf den Danziger Platz umgezogen

    • Ludwigshafen – Sechs Säulen-Stiel-Eichen sind auf den Danziger Platz umgezogen
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Mit einer Großbaum-Verpflanzungsmaschine wurden am 26. und 27. September sechs große Säulen-Stiel-Eichen von der künftigen Baustelle für das neue Polizeipräsidium Rheinpfalz auf die Grünfläche „Danziger Platz“ versetzt. Das teilt die Niederlassung Landau des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (Landesbetrieb LBB) mit, die für Planung und Realisierung des Polizeipräsidiums an der Heinigstraße ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – #Oggersheim – Brand in der Kirche führte zu Feuerwehreinsatz

    • Ludwigshafen – #Oggersheim – Brand in der Kirche führte zu Feuerwehreinsatz
      INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Heute am Mittwoch (28.09.2022, gegen 11 Uhr) bemerkten Zeugen in einer Kirche in der Kappellengasse in einem Gebetsraum eine starke Rauchentwicklung. Einem hinzueilenden 57-Jährigem gelang es mittels mehrerer Feuerlöscher das Feuer größtenteils abzulöschen. Von der Feuerwehr wurde der Brand letztendlich gelöscht. Wegen des Verdachts auf Rauchgasintoxikation wurde der Mann vorsorglich ... Mehr lesen»

    • Walldorf – Feierliche Übergabe des sanierten und umgebauten Polizeipostens Walldorf

    • Walldorf – Feierliche Übergabe des sanierten und umgebauten Polizeipostens Walldorf
      Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Walldorf und des Polizeipräsidiums Mannheim: Der Polizeiposten Walldorf ist in sein frisch saniertes und umgebautes, “altes” Domizil im Rathaus zurückgekehrt. Gut acht Monate waren die sieben Beamten und Beamtinnen des Postens interimsweise in Containern am Autobahnpolizeirevier untergebracht, jetzt freuen sie sich über deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen. Das machte bei der ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Vorabmeldung: Feuerwehreinsätze in Ludwigshafen-Edigheim und Ludwigshafen-Oggersheim

    • Ludwigshafen – Vorabmeldung: Feuerwehreinsätze in Ludwigshafen-Edigheim und Ludwigshafen-Oggersheim
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Vorabmeldung Die Feuerwehr Ludwigshafen ist zurzeit bei einem Gefahrstoffaustritt in der Oppauer-Straße in Ludwigshafen-Edigheim im Einsatz. Weiter ist die Feuerwehr Ludwigshafen ist zurzeit bei einem Brand in der Kapellengasse in Ludwigshafen-Oggersheim im Einsatz. Weitere Berichterstattung folgt.»

    • Rülzheim/Bellheim – Aktuelle Warnmeldung der Polizeidirektion Landau

    • Rülzheim/Bellheim – Aktuelle Warnmeldung der Polizeidirektion Landau
      Rülzheim/Bellheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Polizeidirektion Landau möchte Sie darauf hinweisen, dass es aktuell im Bereich der Verbandsgemeinden Rülzheim und Bellheim vermehrt zu Anrufen bei älteren Menschen kommt, bei denen es sich um Betrugsversuche im Bereich Schockanruf handeln könnte. – Geben Sie am Telefon keine Auskunft über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse oder andere sensible Daten. ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN