Ludwigshafen – Fair steht dir – Bei der Fairen Woche in Ludwigshafen stehen Mode und Textilien im Fokus, Stadtkasse am Mittwoch nicht erreichbar

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar

Unter dem Motto “fair steht dir – # fairhandeln für Menschenrechte weltweit” beleuchtet die Faire Woche von Freitag, 16., bis Freitag, 30. September 2022, in diesem Jahr die Herausforderungen entlang textiler Lieferketten und zeigt auf, wie jede*r Einzelne zu einem nachhaltigen Konsum beitragen kann.

Bei kaum einem anderen Produkt gibt es so lange und verzweigte globale Lieferketten wie bei Textilien. Nicht selten haben ein T-Shirt oder eine Jeans bereits 50.000 Kilometer und zahlreiche Stationen hinter sich, bevor sie auf der Reise vom Baumwollfeld im Geschäft landen. Diese lange Reise geht einher mit vielfältigen Herausforderungen für Ökologie und Menschenrechte: hoher Wasser-, Chemikalien- und Energieeinsatz, gefährliche Arbeitsbedingungen und niedrige Löhne für die Menschen, die die Textilien produzieren. Von den mehr als 150 Milliarden weltweit jedes Jahr hergestellten Textilien landen drei von fünf Kleidungsstücken innerhalb eines Jahres auf dem Müll. Diese kurze Nutzungszeit geht einher mit einem hohen ökologischen Fußabdruck – Schätzungen zufolge sorgt die Modebranche für etwa zehn Prozent des jährlichen weltweiten CO2-Ausstoßes.

Bei der deutschlandweiten Fairen Woche nimmt auch Ludwigshafen – in diesem Sommer als 800. Fairtrade-Stadt ausgezeichnet – die Bedingungen der Mode- und Textilbranche in den Blick. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartner*innen aus der Steuerungsgruppe werden Zusammenhänge und alternative Konsumweisen bei den vielfältigen Veranstaltungen aufgezeigt.

Rainer Ritthaler, Leiter des Bereichs Umwelt, und Hannah Bolz von der Initiative Lokale Agenda 21 eröffnen die Faire Woche in Ludwigshafen beim ersten Umweltkino der GML am Freitag, 16. September 2022, um 19 Uhr in der LUcation – Ehemaliges Hallenbad Nord mit dem Dokumentarfilm “The True Cost – der Preis der Mode”. Im Anschluss berichtet Susanne Kammer vom Eine Welt-Forum Mannheim als Referentin von FEMNET e.V. von ihren eigenen Erfahrungen im globalen Süden. Die Veranstaltung wird gefördert von Fairtrade Deutschland, FEMNET e.V. sowie dem Familienministerium Rheinland-Pfalz. Vom 16. bis 18. September werden weitere Filme gezeigt. Mehr unter: www.gml-ludwigshafen.de/gml-veranstaltungen-2022

Am Mittwoch, 21. September 2022, informiert die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Bereich Umwelt ab 10 Uhr an einem Aktionsstand am Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz zu “Fast Fashion”. Bei einem fairen Kaffee sind Besucher*innen dazu eingeladen, sich anhand einer Bodenzeitung mit dem Thema nachhaltige Textilien auseinanderzusetzen. Sie erhalten Tipps, um den eigenen Kleiderschrank nachhaltiger zu gestalten.

Um das Färben von Textilien geht es in den neuen Filmen “Farben – so bunt wie die Natur” von Regisseurin Barbara Trottnow, die als Premierenaufführung mit anschließendem Filmgespräch am Donnerstag, 22. September 2022, um 19 Uhr in der Volkshochschule (VHS) präsentiert werden. Finanziell unterstützt wird diese Veranstaltung der VHS und der Initiative Lokale Agenda (ILA) von der Landeszentrale für politische Bildung und von Fairtrade Deutschland.

Die Kleidertauschparty am Freitag, 23. September 2022, ist für alle Altersgruppen spannend und verbindet den nachhaltigen und fairen Konsum ganz praktisch miteinander. Von 16 bis 19 Uhr können bei schönem Wetter im Bürgerhof oder bei Regen im Vortragssaal der VHS mitgebrachte, gut erhaltene Kleidung und Accessoires getauscht werden. Neben Stöbern und Tauschen können sich die Besucher*innen über die sozialen und ökologischen Folgen der Mode- und Kleidungsindustrie informieren. Die Veranstaltung der Abfall- und Umweltberatung der Stadt Ludwigshafen findet in Kooperation mit VHS und ILA in regelmäßigen Abständen statt.

Zum Abschluss der fairen Woche wird am Freitag, 30. September 2022, um 19 Uhr die Foto-Ausstellung “Blickpunkte – Einblick in das Land der tausend Hügel” in der Rhein-Galerie Ludwigshafen feierlich eröffnet. Anlass ist das 40-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie zur Fairtrade-Stadt Ludwigshafen finden sich auf www.ludwigshafen.de mit Stichwort Fairtrade, www.faires-lu.de oder auf www.faire-woche.de.

Fragen zur Fairen Woche beantwortet der Bereich Umwelt der Stadt Ludwigshafen, umwelt@ludwigshafen.de, Telefon 0621 504-2986.

Quelle: Stadt Ludwigshafen am Rhein

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN