Frankenthal – Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation bekommt neue Außenbeleuchtung

Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.

Bezirksausschuss genehmigt Ausgaben

Der Bezirksausschuss des Bezirkstags Pfalz unter Vorsitz des Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder hat die Ausgabe von 200.000 Euro bewilligt, um die Außenbeleuchtung des Internatsgeländes des Pfalzinstituts für Hören und Kommunikation (PIH) in Frankenthal zu erneuern. Die vorhandenen Mastleuchten sind aus der Bauzeit des Internats vor über 40 Jahren und zu einem guten Teil defekt; Ersatzteile sind nicht mehr verfügbar. Da der Bezirksverband Pfalz den Klimaschutz auf seine Fahnen geschrieben hat und dem Insektenschutz und dem „Schutz der Nacht“ verpflichtet ist, entspricht die Maßnahme sowohl den Förderbestimmungen des Bundes als auch denen des Landes Rheinland-Pfalz, weshalb das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz eine Förderung von über 30.000 Euro zugesagt hat.

Die LED-Leuchten werden unter anderem mehr als die Hälfte weniger Strom verbrauchen, auch wird Steuerungs- und Regelungstechnik eingesetzt. Verwendet werden insektenfreundliche Leuchten mit warmweißem Licht mit geringen Blauanteilen im Spektrum und geringer Farbtemperatur, die Insekten weniger anziehen. Die Mastlampen sollen das Licht möglichst effizient auf die zu beleuchtenden Flächen lenken, sodass sie kein Licht in den oberen Halbraum abgeben. Auch soll die installierte Lichtleistung der Leuchtmittel möglichst gering ausfallen. Die Maßnahme soll noch vor der dunklen Jahreszeit abgeschlossen sein.
Quelle: Bezirksverband Pfalz

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN