Speyer – Landtagsabgeordneter Michael Wagner (CDU) mit Bundesparteitag zufrieden

Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar.
Am Rande des Parteitages Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert begegnet

Sichtlich zufrieden ist der Landtagsabgeordnete Michael Wagner (CDU) mit dem Bundesparteitag seiner Partei. Nach drei Jahren waren 1001 Delegierte der CDU aus allen Teilen Deutschlands am Wochenende in Hannover zusammen gekommen, zum ersten Mal wieder zu einem Präsenzparteitag. “Der Parteitag stand im Zeichen der Energiekrise und der wirtschaftlichen Aussichten für den kommenden Herbst und Winter,” so Wagner. “In fast allen Reden wurde deutlich, auf uns alle kommt eine sehr schwierige Zeit zu. Eine Rezession wird immer wahrscheinlicher, die Auswirkungen auf private Haushalte und die Unternehmen werden immer drastischer spürbar,” ist Wagner besorgt. Die Rede des Parteivorsitzenden Friedrich Merz, die immer wieder von heftigen Beifallsbekundungen begleitet worden sei, habe große Beachtung bei den Delegierten gefunden. Fünf Minuten und 30 Sekunden stehender Applaus für den CDU-Chef seien hierfür der sichtbare Beweis, so Wagner.

Die CDU habe sich auf diesem Parteitag mit sehr vielen wichtigen Themen befasst, so Wagner. So sei auch die Frage, wie man den Anteil der Frauen in den CDU-Parteigremien erhöhen könne, lange und in vielen Redebeiträgen erörtert worden. “Es ist gut, dass die Delegierten mehrheitlich dem Vorschlag der Parteispitze gefolgt sind, den Anteil der Frauen in den zu wählenden Vorständen schrittweise anzuheben – vorausgesetzt, es kandidieren auch genug Frauen für die Vorstände,” so der Abgeordnete. “In Speyer haben wir dies ja jüngst bei den Wahlen zum Kreisvorstand vorgemacht,” freut sich Wagner.

“Die Liste der Anträge auf diesem Bundesparteitag war lang und vielfältig, die Delegierten diskutierten bis spät in den Abend hinein,” so Wagner. Am Ende des Tages sei es wichtig, dass man gemeinsam hinter den Mehrheitsbeschlüssen stehe. “Der Bundesparteitag hat mir gezeigt, dass die CDU nach dem schwierigen Jahr vor und kurz nach der Bundestagswahl wieder geschlossen beieinander steht. Hieran hat Friedrich Merz einen großen Anteil,” so Wagner abschließend.

Eine sehr schöne Begegnung am Rande des CDU-Bundesparteitages

Bei einem Bundesparteitag trifft man bekanntlich auf sehr viel Politprominenz. Eine Begegnung erfreute den Speyerer Landtagsabgeordneten Michael Wagner (CDU) ganz besonders. Am Stand der Konrad-Adenauer-Stiftung traf der Abgeordnete den früheren, langjährigen Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert. Zu Wagners Freude signierte Lammert auch gleich sein “Handbuch zur Geschichte der CDU”. Lammert gehörte von 1980 bis 2017 dem Deutschen Bundestag an und war von 1989 bis 1998 Parlamentarischer Staatssekretär. Er war von 2002 bis 2005 Vizepräsident und im Anschluss bis 2017 Präsident des Bundestages. Seit dem 1. Januar 2018 ist Lammert Vorsitzender der Konrad Adenauer Stiftung.

QUelle Wagner Michael

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN