Heidelberg – Arbeiten am Hans-Thoma-Platz verzögern sich


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Derzeit erneuert die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) die Gleise und Weichen am Hans Thoma-Platz. Aufgrund von verspäteten Gleislieferungen kommt es zu Verzögerungen bei den ursprünglich bis 11. September geplanten Arbeiten.
Insgesamt tauscht die rnv drei Weichen und einen Gleisbogen im Bereich der Haltestelle Hans-Thoma-Platz aus. Bei den Arbeiten handelt es sich um die abschließende Maßnahme, um den Straßenbahn-Knotenpunkt im Bereich Kreuzung Hans-Thoma-Platz/Berliner Straße/Rottmannstraße fit für den zukünftigen Straßenbahnbetrieb zu machen. Aufgrund von Lieferverzögerungen bei den neuen Gleisen verlängert sich die Baumaßnahme bis Ende September. Dies beinhaltet die Arbeiten an Gleis und Fahrleitung, den Fugenverguss an den neuen Schienen sowie die Einrichtung der Fahrsignalanlage und der Weichensteuerung. Da die Busse und Straßenbahnen der rnv ihren regulären Betrieb am Hans-Thoma-Platz größtenteils wie geplant mit Schulbeginn am Montag, 12. September, wieder aufnehmen, werden diese Arbeiten nachts durchgeführt, um den Verkehr nicht zu sehr zu beeinträchtigen. Lediglich die Straßenbahnlinie 21 kann aufgrund von Restarbeiten im Bereich des Steigs C voraussichtlich erst am Montag, 26. September, wieder in Betrieb gehen.
Ausführlichere Informationen zur Baumaßnahme der rnv, zum Umleitungs- und Schienenersatzverkehr sowie zur Baumaßnahme der Stadt Heidelberg am Hauptverkehrsknoten Dossenheimer Landstraße /
Rottmannstraße / Berliner Straße finden Sie unter www.rnv-online.de/hansthomaplatz2 sowie
www.heidelberg.de/DoLa.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN