Worms – 31. Ausgabe von „Worms: Jazz & Joy“ begeistert 14.500 Besucher!

Worms / Metropolregion Rhein-Neckar.

14.500 Musikliebhaber freuten sich bei schönstem Wetter an drei Tagen über 32 Konzerte auf vier Open-Air-Bühnen rund um den Wormser Dom. „Ein tolles Festival mit toller Stimmung! Endlich konnte wieder gemütlich zwischen den Bühnen flaniert werden. Das haben die Besucher sichtlich genossen“, resümierten Petra Graen, zuständige Beigeordnete der Stadt Worms, und Sascha Kaiser, Geschäftsführer des Veranstalters, der Kultur und Veranstaltungs GmbH, am vergangenen Festivalsonntag. Rock, Pop und Soul über Funk, Blues und Swing bis hin zu Weltmusik und hochkarätigem Jazz wurden geboten. Beim Sonderkonzert mit Silbermond feierten 2.000 Fans ausgelassen auf dem Markplatz. Für beste Stimmung sorgten unter anderem auch die Auftritte von Bonnie Tyler, Curtis Stigers, Jupiter Jones oder Moop Mama. Nicht nur Jazzfans kamen bei den Konzerten vom Emile Parisien Sextet LOUISE feat. Theo Croker, dem Julia Hülsmann Trio, Jazzanova Live oder dem Hypnotic Brass Ensemble voll auf ihre Kosten.
Angesichts dieser Vielfalt zeigte sich auch David Profit, Staatssekretär und Amtschef im Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration, begeistert: „Worms setzt wieder einmal ein Zeichen für die Kultur und bereichert damit die Veranstaltungslandschaft über die Landesgrenzen hinaus.“ Sascha Kaiser betont, dass ein Festival dieser Größenordnung nur dank des Rückhalts in der lokalen und regionalen Wirtschaft möglich ist: „Deshalb gilt unser besonderer Dank neben dem Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Worms unseren Partnern, die uns auch in diesen herausfordernden Zeiten mit viel Engagement unterstützen.“ Petra Graen lobte das Team des Veranstalters vor und hinter den Kulissen: „Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Stadt wurde wieder ein bemerkenswerter Kraftakt vollzogen. Wenige Wochen nach den erfolgreichen Nibelungen-Festspielen und kurz vor dem Backfischfest, begeisterte das Festival mal wieder sein treues Publikum.“

Herzlicher Dank an die Sponsoren des Festivals!
Ein Festival der Größenordnung von „Worms: Jazz & Joy“ wäre ohne die freundliche Unterstützung einer ganzen Reihe von Förderern nicht realisierbar. Ihnen allen gilt der besondere Dank der Veranstalter. Zu den Partnern gehören: der Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, die Rheinhessen Sparkasse, TST GmbH, Volksbank Alzey-Worms eG, Timbra Group, Adolf Schuch GmbH, EWR AG, RENOLIT SE, die Wormser Zeitung und RPR1. als Medienpartner sowie Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, WISAG Gebäudetechnik Süd West GmbH & Co. KG, sat. Schadensmanagement GmbH, SFB Bauen GmbH, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG, afri cola, NEU’s Fruchtsäfte GmbH, Regioactive, SWR 2 und der Kultur Verband Region Rhein-Neckar.
Der Dank des Veranstalters gilt auch dem Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration für die Förderung des Festivals.

QUelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms Foto Bertram

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS WORMS

    >> Alle Meldungen aus Worms


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – Radschnellweg Heidelberg – Schwetzingen: Digitale Auftaktveranstaltung lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung ein

    • Heidelberg – Radschnellweg Heidelberg – Schwetzingen: Digitale Auftaktveranstaltung lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung ein
      Heidelberg / Schwetzingen / Metropolregion Rhein-Necke (red/ak/pm Regierungspräsidium Karlsruhe, Städte Heidelberg, Schwetzingen, Eppelheim und Gemeinde Plankstadt) – Radschnellweg Heidelberg – Schwetzingen Digitale Auftaktveranstaltung lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung ein Termin: 15. Februar 2023 Zeit: 17:30 – 19:00 Uhr Ort: Digital (Webex-Meeting) Anmeldung: https://eveeno.com/rs16 Unter Federführung der Stadt Schwetzingen planen die Städte Heidelberg und Eppelheim ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – OB Prof. Dr. Eckart Würzner bringt am 20. April den Haushaltsentwurf 2023/24 in den Gemeinderat ein – Verabschiedung am 29. Juni geplant

    • Heidelberg – OB Prof. Dr. Eckart Würzner bringt am 20. April den Haushaltsentwurf 2023/24 in den Gemeinderat ein – Verabschiedung am 29. Juni geplant
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Zeitplan für die Beratungen zum neuen Doppelhaushalt 2023/24 der Stadt Heidelberg steht nun endgültig fest. Die Stadtverwaltung hat eine Anregung des Gemeinderates aufgegriffen, mit diesem vor Einbringung des Haushaltsentwurfes Eckwerte des Haushaltes 2023/24 abzustimmen. Damit sich daraus ergebende Änderungen noch berücksichtigt werden können, wurde die ursprünglich für den März ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Kunsthaus Frankenthal: Ausstellung „Texturized“ ab 4. Februar!

    • Frankenthal – Kunsthaus Frankenthal: Ausstellung „Texturized“ ab 4. Februar!
      Frankenthal / Metropolregion rhein-Neckar(red/ak/Stadt Frankenthal) – Ab Samstag, 4. Februar ist im Kunsthaus Frankenthal die Ausstellung „Texturized“ von Stefan Engel und Jörg Heieck zu sehen. Die Vernissage findet am Freitag, 3. Februar um 19 Uhr im Beisein der Künstler statt. Die Laudatio hält Simone Maria Dietz, Kunsthistorikerin aus Karlsruhe. Oberbürgermeister Martin Hebich wird die Ausstellung ... Mehr lesen»

    • Speyer – Einbruch in Einzelhandelsgeschäft

    • Speyer – Einbruch in Einzelhandelsgeschäft
      Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Im Zeitraum vom 24.01.2023, 18:45 Uhr bis 25.01.2023, 07:50 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter eine Zugangstür zu einem Mehrfamilienhaus mit Zugang zu einem Einzelhandelsgeschäft in der Maximilianstraße auf. Im Treppenhaus beschädigten die unbekannten Täter eine weitere Zwischentür zu den Verkaufsräumen des Geschäftes und gelangten so ins Innere. Im Verkaufsraum entnahmen die unbekannten Täter ... Mehr lesen»

    • Bad Dürkheim – Veranstaltungen dürfen nicht an Sicherheit scheitern

    • Bad Dürkheim – Veranstaltungen dürfen nicht an Sicherheit scheitern
      Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Der direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Bad Dürkheim im Landtag Markus Wolf (CDU) sorgt sich um die Freiluft-Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz. Zuletzt waren zahlreiche Umzüge und Fastnachtsveranstaltungen abgesagt worden, zum Beispiel in Grünstadt, Bad Dürkheim und Weisenheim am Sand. „Sicherheit ist wichtig, aber die Landesregierung darf Kommunen und Veranstalter nicht ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN