Speyer – Drei Straftaten in einer Nacht

Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar(ots)

In der Nacht zu Freitag ist ein 24-jähriger Mann Tatverdächtiger von drei Straftaten geworden. Die Mitarbeiterin einer Spielhalle meldete der Polizeiinspektion Speyer gegen 00:15 Uhr, dass gerade zwei alkoholisierte Gäste ihren Laden verlassen, sich in ein Auto gesetzt haben und weggefahren sind. Sie konnte eine Beschreibung der Personen und des Fahrzeugs sowie das Kennzeichen mitteilen. Eine Streife fand wenig später den Pkw vor einem anderen Casino stehen. Dort trafen die Beamten auch die beiden beschriebenen Männer. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es wahrscheinlich einen Fahrerwechsel zwischendurch gab, also beide Männer abwechselnd das Fahrzeug geführt hatten. Da sie beide deutlich alkoholisiert waren – 1,75 und 1,59 Promille – ist auch gegen beide ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden. Ihnen ist auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen worden. Die Mitarbeiterin der Spielhalle erstattete in der Nacht noch Anzeige wegen Beleidigung gegen den 24-Jährigen. Außerdem stellte sich heraus, dass er der Polizei einen gefälschten Ausweis vorgezeigt hatte. Dieser wurde sichergestellt. Ihn erwarten daher noch weitere Strafverfahren wegen Beleidigung und Urkundenfälschung.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN