Hockenheim – Neues Herbstprogramm des Pumpwerks ist da

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis7Metropolregion Rhein-Neckar. Noch ist der Sommer mit seinen aktuellen Temperaturen und vor allem den Erinnerung an das tolle Open Air mit dem Heidelberger Hardchor präsent, aber der Blick des Kulturteams des Pumpwerks geht schon voller Vorfreude in den Herbst. Nach zuvor fast zwei Jahren an Verschiebungen, Ab-sagen und Ausfällen hat man es geschafft ein Programm auf die Beine zu stellen, das wirklich jeden begeistern wird. Mit viel Power und laut herausgesungener Freude geht es am 17.09. mit der Hockenheimer Rocknacht los. Die Bands Trip to Paradise und Go la-den ein zu einem wilden und rockigen Abend im Pumpwerk. Man munkelt es wird eventuell die eine oder andere Gastband an diesem Abend geben.

Etwas ruhiger wird dann der 24.09. mit Liedermacher Roger Stein. Mit leidenschaftlichen Liedern und Texten zeigt er einen Abend lang, dass alles vor dem Wort „Aber“ egal ist. Ganz schön frech, ganz schön bös, ganz schön schön! Mit kraftvoller Vielseitigkeit, Selbstironie und Charme rauscht der Entertainer multiinstrumental und reimgeladen durch sein drittes Soloprogramm. Am 15.und 16.10. wird das Pumpwerk Hockenheim nicht zum Fußballstadion, keine Angst. Die Damen des 1. FC Heidelbergs sind zu Gast. Der Chor – nunmehr mit doppelt weiblich besetztem Dirigat und drastisch gesenktem Altersdurchschnitt – präsentiert stolz sein neues Programm “Phoenixen”. Zaubervogelbunt wie Phoenix und spritzig wie schwanzwedelnde Nixen segeln die Damen – wenn es sein muss, auch ohne Wind – die Notenlinien auf und ab. Besaufen sich blubberblasend in Neptuns Reich, durchleben herzbrechende stille Nächte und heilen spontan mit vielen Küssen. Liebes Publikum, ertrinken Sie in sirenengleichem Gesang, ohne nass zu werden.

Darauf folgend macht der deutsch-französische Liedermacher Marcel Adam wieder Station in Hockenheim. Begleitet wird er am 22.10. dieses Mal von seinem Sohn Yann Loup Adam und dessen Frau Anisha. Yann Loup und Anisha, haben ja Marcel, der selbst keine CD mehr produzieren wollte, überzeugt, noch einmal mit ihnen ins Tonstudio zu gehen, um eine gemeinsame Adams-Familien-CD aufzunehmen, mit dem Titel „Pour le plaisir“. Natürlich hat er auch seine alten, von seinem treuen Publikum immer wieder gewünschten „Klassiker“ im Gepäck. Dass man das neue Programm von Mathias Tretter gesehen haben muss, ist ja keine Frage. Darum gleich mal eine andere: Erinnern Sie sich an den herrlichen Satz „Der ist bei der Sitte“? Am 29.10. wird er, wie er selbst sagt, mit „Sittenstrolch“ zu Gast sein, sein siebtes Solo. „Das erste mit Humor.“

Die Rockbands der Musikschule Hockenheim zeigen auch im Jahre ihres Jubiläums, am 05.11. wieder was sie so drauf haben. Die Band Echtzeit in ihrer aktuellen Formation, mit vielen Gast Musikerinnen aus den vergangenen Jahren bei Bands on Fire – Das Hockenheimer Newcomer Festival. In einer Stadt passiert so einiges und wird viel erzählt. So manche Ge-schichte erfährt man auf der Straße oder den Höfen der Häuser. Matthias Egersdörfer greift dies in seinen – Geschichten aus dem Hinterhaus- am 17.11. auf seine bekannte lustige Art auf. Begleiten Sie ihn auf dem Weg und erfahren mehr über die Geschichte aus dem Hinterhaus. Lydie Auvray, die „Grande Dame des Akkordeons“, weiß auch nach 35-jähriger Bühnenkarriere noch immer zu überraschen, sich selbst und ihr Publikum: zum allerersten Mal geht sie jetzt unter dem Titel „pur plaisir“ mit einem abendfüllenden Soloprogramm auf Tournee – in augenzwinkernder Anlehnung an ihre 2004 veröffentlichte hoch gelobte Solo-CD „Pure“. Am 03.12. wird sie diese in Kulturhaus nach Hockenheim führen.

Mit der „Internationalen Gitarrennacht“ hat Klaus BoesserFerarri eine Institution geschaffen die weit über unsere Region und hiesige Musikkreisen bekannt ist. Für dieses Jahr am 10.12. kann man sich wieder auf sehr besondere Gäste freuen. Mit den begabten Musikern Johannes Tonio Kreusch und Alf Wilhelm Lundberg ist ein passender und musikalisch hochwertiger Abschluss des Kulturjahres garantiert.

Karten und Abonnements
Karten und Informationen für die Veranstaltungen gibt es unter der Internetadresse http://www.pumpwerk-hockenheim.de sowie unter der Ticket-Hotline 06205 922625 im Hockenheimer Pumpwerk. Karten gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Stadthalle (Telefon: 06205 21190) sowie im Kartenshop der Schwetzinger Zeitung. Für ausgewählte Veranstaltungen können Karten auch über www.reservix.de direkt gekauft werden

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN