Frankenthal -Storchenwald: Erste Pflanzungen im Herbst – Spender und weitere Flächen gesucht

Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar

Rund 370 Kinder werden in Frankenthal pro Jahr geboren – genauso viele Bäume sollen nach und nach im Stadtgebiet gepflanzt werden. Die Idee zu dieser Art „Storchenwald“ stammt von Mitgliedern der Frankenthaler Fridays for Future Bewegung. Im Herbst sollen nun die ersten Setzlinge auf einer Fläche zwischen den Vororten Eppstein und Studernheim gepflanzt werden. Wer das Klimaschutzprojekt finanziell unterstützen möchte, kann sich an die Stadtverwaltung wenden. Außerdem werden weitere Flächen gesucht.

50 Setzlinge zum Start, Spender werden genannt

Auf Wunsch der Vertreter von Fridays for Future werden keine bereits angewachsenen Bäume, sondern Setzlinge gepflanzt. Insgesamt sind für die Fläche in der Nähe der Bahnüberführung 25 Traubeneichen und 25 Feldahorn vorgesehen. Zum Schutz der Jungpflanzen werden außerdem 130 Sträucher angepflanzt.

Wer für die Neupflanzung spendet, wird namentlich auf der Website der Stadtverwaltung unter www.frankenthal.de/mitreden genannt. Spender, die mehr als 250 Euro beisteuern, werden zusätzlich vor Ort verewigt.

Mehr Informationen und Details sind auf www.frankenthal.de/mitreden zu finden.

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung

Priska Kramer, Klimaschutzmanagerin

Bereich Gebäude und Grundstücke

Tel.: 06233 89 618

E-Mail: priska.kramer@frankenthal.de

Quelle: Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz)

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN