Sandhausen – SVS verpflichtet Kemal Ademi

Sandhausen / Metropolregion Rhein-Neckar.
Der Schweizer Stürmer verstärkt ab sofort den SV Sandhausen.
Mit Mittelstürmer Kemal Ademi ist Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SV Sandhausen, auf dem Transfermarkt fündig geworden. Der 1,95 Meter große
Stürmer füllt die letzte Planstelle im SVS-Kader und wird ab sofort für den SV Sandhausen auflaufen.
„Wir haben genau den Stürmertyp verpflichten können, nach dem wir auf der Suche waren und freuen uns nach sehr guten Gesprächen in den letzten Wochen mit Kemal einen Wunschspieler verpflichtet zu haben. Kemal hat von seinem Sonderrecht als Russland-Legionär Gebrauch gemacht und hat sich für diese Saison für den SVS entschieden. Mit ihm konnten wir einen Spieler unter Vertrag
nehmen, der sehr gut zu uns passt und unseren Kader verstärkt“, erklärt Mikayil Kabaca den Transfer. „Ich bin mir sicher, dass er sich schnell in die Mannschaft
einbringen wird“, so Kabaca weiter.
Der in Villingen-Schwenningen geborene Ademi ist ein klassischer Mittelstürmer. Ademi kennt die die Region gut: In der Zeit von 2015 bis 2017 lief der Schweizer für die TSG Hoffenheim auf. Vom Kraichgau aus schaffte er über den Schweizer Klub Neuchâtel Xamax (Saison 2018/19) den Sprung in die erste Schweizer Liga.
In der Spielzeit 2019/20 erreichte er mit dem FC Basel den dritten Platz in der Liga, Ademi kam auf 14 Treffer in 39 Pflichtspielen. Zudem sammelte er in 12 Einsätzen internationale Erfahrung in der Champions League und der Europa League.
„Ich freue mich, dass wir mit Kemal den Stürmertyp gefunden haben, der uns noch fehlte“, erklärt SVS-Cheftrainer Alois Schwartz. Ademi bringe eine weitere Komponente zu den beiden Stürmern Ahmed Kutucu und Matej Pulkrab mit. „Aufgrund seiner Zeit bei Hoffenheim und Paderborn kennt er die Region und die Liga. Er wird sich, auch aufgrund seiner guten Sprachkenntnisse, schnell einleben.
Deshalb passt er sehr gut zum SVS und kann uns direkt helfen“, so der SVS- Coach.
Nach seiner Zeit in Basel schnürte Ademi seine Fußballschuhe in der Türkei für Fenerbahce Istanbul und Karagümrük. Von Istanbul aus wechselte der 26-Jährige, dessen Wurzeln im Kosovo liegen, nach Russland zum Erstligisten Chimki (August 2021). In der vergangenen Spielzeit war Ademi an den SC Paderborn ausgeliehen. „Ich musste mir nicht lange überlegen, als mein Berater von einem Angebot des
SVS erzählt hat. Der Kontakt zu den Verantwortlichen war direkt positiv und hat mich beim ersten Kontakt direkt überzeugt. Am meisten freue ich mich auf die
Fans und das neue Umfeld“, so Ademi nach der Vertragsunterzeichnung. Ademi ist nach Joseph Ganda (Admira Wacker Mödling), Abu-Bekir Ömer El-Zein (Borussia Dortmund), Ahmed Kutucu (Istanbul Basaksehir FK), David Kinsombi (zuletzt Hamburger SV), Matej Pulkrab (Sparta Prag) und Philipp Ochs (zuletzt
Hannover 96) der siebte Neuzugang in der Saison 2022/23 am Hardtwald.

QUelle SVS

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN