Ludwigshafen – WhatsApp Betrug in zwei Fällen

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots)

Am Donnerstag erhielten gleich zwei Frauen aus Ludwigshafen Nachrichten von ihren vermeintlichen Töchtern. In beiden Fällen wurden die Frauen unter dem Vorwand, dass das eigene Handy kaputt sei, dazu aufgefordert Geld zu überweisen. Die Geschädigten überwiesen an die Betrüger insgesamt rund 4500,- Euro.

Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrug zu schützen:

– Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten
Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht
automatisch ab.

– Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer
nach.

– Geldüberweisungen über WhatsApp und andere Messenger sollten
immer misstrauisch machen und überprüft werden.

– Achten Sie auf die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten
Nachrichtendienstes.

– Informieren Sie Ihre Angehörigen und Bekannten über diese
Betrugsmasche, um auch Sie zu schützen.

Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema. Über die Hotline 0621 963 – 1515 können sich Senioren auch telefonisch über Betrugsdelikte informieren.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN