Worms – Wieder vier attraktive Pakete – Die Abonnements des Wormser Theaters bieten viele Vorteile Neue Abos für die Spielzeit 2022/23 ab sofort buchbar

Wormser Turm. Foto: Holger Schué
Wormser Turm. Foto: Holger Schué

Worms / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Ein Blick in die Abonnenten-Zeitung des Wormser Theaters zeigt schon einen Ausschnitt des attraktiven Programms, welches für die Besucher der neuen Saison zusammengestellt wurde. Die vier Abonnements sind Rundum-Sorglos-Pakete, bei denen man keine Warteschlange an der Kasse hat, seinen festen Sitzplatz bei einer Auswahl der schönsten Veranstaltungen genießen kann und dabei auch noch bares Geld spart. Besucher können sich auf klassische Höhepunkte aus Oper oder Ballett, Musicals und mitreißende Shows sowie unterhaltsame und spannende Schauspiel-Abende unter anderem mit Alexandra Kamp, Nora von Collande, Herbert Herrmann oder „Tatort-Kommissar“ Mark Waschke freuen. Kulturbegeisterte haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Theater-Paketen, welche jeweils sechs unterschiedliche Vorstellungen beinhalten sowie dem Konzertabonnement mit fünf klassischen Konzerten. Detaillierte Informationen zu den Abonnements, die ab sofort und bis zum 16. September im TicketService des Wormsers gebucht werden können, findet man unter www.das-wormser.de.

Die Vorbereitungen für die neue Spielzeit mit vielen Höhepunkten in den Abos wurden von nicht einfachen Zeiten beeinflusst. In dem Bewusstsein, dass Kultur und das Theater gerade in diesen herausfordernden Zeiten als Gelegenheiten zum Austausch und Miteinander benötigt werden, wurde wieder ein anregendes und attraktives Programm mit vier tollen Abo-Paketen gestaltet.
„Nach vielen positiven Rückmeldungen aus der letzten Spielzeit, in welcher die meisten Veranstaltungen haben stattfinden können, freuen wir uns nun mit vielen treuen und neuen Abonnenten auf die neue Theatersaison“, meint Oliver Mang, Leiter des Wormser Theaters und Kulturzentrums. Auch dankt er allen Gästen, Unterstützern und am Theaterbetrieb Beteiligten für ihr Engagement.

Abonnement A: atemberaubend und dennoch klassisch
Das Schauspiel „Hexenjagd (The Crucible)“ von Arthur Miller hat über 60 Jahre nach seiner Uraufführung wieder einen starken Bezug zu den aktuellen Geschehnissen und Demagogen unserer Zeit. Mindestens genauso mitreißend ist der Thriller „Eine verhängnisvolle Affäre“ in der Inszenierung der Hamburger Kammerspiele. In dem Psychothriller mit Alexandra Kamp und Michael von Au eskaliert ein Seitensprung zum tödlichen Rachefeldzug. Die Compagnie Dyptik aus Frankreich bietet mit dem Werk „Dans L´Engrenage (Das Räderwerk)“ einen spektakulären Tanz-Crossover-Abend. Auch Liebhaber klassischen Musiktheaters finden die passenden Veranstaltungen: Giuseppe Verdis Oper „Ein Maskenball“ oder das moderne Broadway-Musical „The Addams Family“ sowie „Die Zeitmaschine“, die musikalische Science-Fiction-Performance nach H.G. Wells mit dem großartigen Schauspieler Mark Waschke („Tatort Berlin“) vervollständigen dieses Theaterabonnement.

Abonnement B: Intensive und unterhaltsame Theaterabende voller Höhepunkte
Die intelligente Beziehungskomödie „Die Kehrseite der Medaille“ des oscarprämierten Starautors Florian Zeller kommt in einer Top-Besetzung nach Worms. Das frech-frivole und erotische Musical „Dornröschen – Nur! Für Erwachsene“ der Musikbühne Mannheim hat seine Uraufführung im Wormser Theater. Das klassische Ballett schlechthin ist Peter I. Tschaikowskys „Schwanensee“, aufgeführt vom Moldawischen Nationalballett. Dramatisch wird es in „Farm der Tiere“. Das Schauspiel nach George Orwells 1945 erschienen Roman ist eine zeitlose Warnung vor Machtmissbrauch und Sorglosigkeit. Einem viel zu früh verstorbenen Weltstar gewidmet ist die „Joe Cocker Story“, der mit seiner unverwechselbaren Reibeisenstimme Generationen von Fans begeisterte. Musikalisch und komödiantisch mitreißend präsentiert sich das Stück „Der letzte Ritt nach San Fernando“, das Original vom Schmidts Tivoli auf der Reeperbahn.

Abonnement C: Musiktheater und amüsante Satire
Ein Abonnement, bei dem vor allem musikalisch keine Wünsche offenbleiben dürften, ist das Abo C. Die grandiosen Trommel-Shows von Drum TAO aus Japan wurden seit deren erstem Auftritt 2004 weltweit in über 26 Ländern und 500 Städten aufgeführt und haben die japanische Trommelkunst berühmt gemacht. Das eVolution Dance Theater aus Rom hat mit „Underwaterworld“ ein nicht minder beeindruckendes Tanztheater mit faszinierenden visuellen Effekten im Gepäck. Mit dem Musical „Once“ kommt die deutschsprachige Erstaufführung nach dem Film von John Carney nach Worms. Die hinreißende Komödie „Alles was sie wollen“ aus Berlin von dem wohl renommiertesten Boulevard-Theater Deutschlands und mit dem „Traumpaar“ Nora von Collande und Herbert Herrmann, eine Show über und mit den „Women in Blues“, die die Pop- und Rockmusik entscheidend beeinflusst haben, sowie Williams Shakespeares Komödie „Ein Sommernachtstraum“ in einer modernen und faszinierenden Aufführung runden dieses Abo ab.

Konzertabonnement: Hochkarätige Konzertabende erleben
Fünf erstklassige klassische Konzerte bietet das Konzertabonnement. Die neue Chefdirigentin Ariane Matiakh leitet die Württembergische Philharmonie Reutlingen mit der Pianistin Claire Huangci im 1. Abonnementkonzert durch Leonard Bernsteins Symphonie „The Age of Anxiety“ sowie Dvořáks 9. „Aus der neuen Welt“: ein spektakulärer Einstieg ins neue Abo! Auch beim 2. Konzert wird Antonín Dvořák gespielt, ebenso wie Ernst von Dohnányi und Peter Eötvös – ein Abend für alle Freunde der Spätromantik. Der Schweizer Geiger Sebastian Bohren als Solist und die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz spielen hier unter dem Dirigat von Axel Kober; während die Staatsphilharmonie im 3. Konzert, geleitet von Dirigentenlegende Sylvain Cambreling, u. a. Schuberts bekannteste Ouvertüre und die Suite aus Pulcinella von Strawinsky zum Besten gibt. Den schon zweifach mit dem Klassik-Echo ausgezeichneten Trompeter Gábor Boldoczki kann man beim 4. Abonnementkonzert gemeinsam mit dem Ungarischen Kammerorchester erleben. Neben Werken von seinem Album Versailles stehen u. a. auch Konzerte von Vivaldi und Bach auf dem Programm. Den Schlussakkord bildet das 5. Abonnementkonzert mit der Jenaer Philharmonie, welche, zusammen mit der Sopranisten Lina Johnson, die Besucher mit Werken von Richard Strauss, Karl Weigl, Andrea Lorenzo Scartazzini und Mahlers Symphonie Nr. 4 G-Dur in den Bann ziehen wird.

Vorteile und Buchung
Die Abonnements des Wormser Theaters bieten zahlreiche Vorteile: Wartezeiten an der Kasse sowie das Wort „ausverkauft“ gibt es für Abonnenten nicht. Ein „Stammplatz“ lässt sich bequem sichern, und die Eintrittskarten sind übertragbar, falls man verhindert sein sollte. Man spart viel Geld im Vergleich zu den Einzel-Veranstaltungen und erhält zusätzlich auch zehn Prozent Ermäßigung auf andere rabattfähige Veranstaltungen der Kultur und Veranstaltungs GmbH. Schüler, Studierende, Jugendliche und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent, Schwerbehinderte (ab 70 Prozent Behinderung) bekommen eine Ermäßigung von 20 Prozent. Wer einen anerkannten Ehrenamtspass hat, erhält auch im Abonnement eine Ermäßigung von 10 Prozent.
Als besonderer Service können Inhaber der Abonnements A, B, C und auch K eine Veranstaltung aus ihrem Abonnement gegen eine gleichwertige eines anderen Abonnements tauschen. Bei einem Austausch von Veranstaltungen mit unterschiedlichen Preisen muss gegebenenfalls ein Aufpreis gezahlt werden. Dieses Angebot kann ab dem 19. September und ausschließlich beim TicketService des Wormsers wahrgenommen werden.

Preise
Die Theaterabonnements kosten je nach Kategorie zwischen 84 und 144 Euro, das Konzertabonnement zwischen 82,50 und 127,50 Euro. Die Abonnements sind ab sofort und bis zum 16. September beim TicketService des Wormsers (Rathenaustraße 11, 67547 Worms, Telefon 06241 2000-450) erhältlich. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr.
Weitere Informationen zu den Abonnements und den einzelnen Veranstaltungen findet man in der aktuellen Abonnementen-Zeitung sowie unter www.das-wormser.de.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN