Edenkoben – Ulf Stolterfoht erhält den Lyrikpreis der Südpfalz 2022!

Ulf Stolterfoht erhält den Lyrikpreis der Südpfalz 2022

Edenoben / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/pm Künsterlaus Edenkoben/Kreis Germersheim) – Zum zweiten Mal wird am 11. September der bundesweit bedeutsame Lyrikpreis der Südpfalz vergeben. Verliehen wird er an Ulf Stolterfoht. Die Jury würdigt Ulf Stolterfoht als überaus experimentierfreudigen Autor und virtuosen Wortkomödianten.
Die Preisverleihung findet am 11. September 2022 um 11 Uhr im Künstlerhaus Edenkoben, Klosterstraße 181, 67480 Edenkoben, statt. Die Preisrede wird der Veranstalter und Herausgeber Matthias Kniep halten.

Ulf Stolterfoht ist nach Anja Utler der zweite Preisträger.
Gestiftet wird der Preis von den Landkreisen Südliche Weinstraße und Germersheim sowie der Stadt Landau.

Die Jury, bestehend aus Michael Au, Michael Braun, Carolin Callies, Monika Rinck und Hans Thill, hat sich am 25. Juli 2022 einstimmig für Ulf Stolterfoht entschieden.

Begründung der Jury:
„Mit Ulf Stolterfoht prämiert die Jury einen überaus experimentierfreudigen Autor und virtuosen Wortkomödianten, der seit 1998 seine ironische und zugleich hochpolitische Verskunst in mittlerweile elf Gedichtbänden und zahlreichen poetologischen Essays immer weiter verfeinert hat. Die fortdauernde Reflexion auf die „Fachsprachen“ der Philosophie und unserer Alltagswelt betreibt Ulf Stolterfoht als Langzeit-Projekt. Durch die in Binnenreimen organisierte Verschiebung des Sprachmaterials entsteht eine große Komik, die freilich nicht mit Nonsens zu verwechseln ist. Stolterfohts bereits 2018 publiziertes Gedicht „brettschneider 1914“ ist von brisanter Aktualität. Denn es ist eine drastische poetische Phantasie über den Ausbruch eines großen Krieges. Am Ende zeigt sich: Es ist „die völlig verwahrloste deutsche Sprache“, die diesen Krieg erst möglich macht.

Vita des Autors:
Geboren 1963 in Stuttgart. Seit 1994 lebt Stolterfoht als Schriftsteller und Übersetzer in Berlin. Lyrische Lehrtätigkeit an den Instituten in Leipzig, Wien, Biel und Kopenhagen. Poetikdozenturen an den Universitäten Hildesheim (2009), Utrecht (2013) und Heidelberg (2019). Ulf Stolterfoht ist Knappe der Lyrikknappschaft Schöneberg, Mitglied der Berliner und der Darmstädter Akademie, des Leyton Orient Fans’ Trust, der Neigungsgruppe Wolgamot, Teil des Impro-Kollektivs DAS WEIBCHEN und betrieb den kleinen Verlag BRUETERICH PRESS: “Schwierige Lyrik zu einem sehr hohen Preis – dann ist es BRUETERICH PRESS!”

Seit 1998 arbeitet Ulf Stolterfoht an seinem Langzeit-Projekt „fachsprachen“. Der letzte Band erschien 2018 unter dem Titel „fachsprachen XXXVII – XLV“ im Berliner Verlag kookbooks. Dort erschien auch das Gedicht „neu-jerusalem“ (2015). Für „holzrauch über heslach“, erschienen bei Urs Engeler, erhielt er 2008 den Peter-Huchel-Preis. Stolterfoht übersetzte Texte von Gertrude Stein und J. H. Prynne. Seine Heidelberger Poetikvorlesungen erschienen unter dem Titel „Methodenmann vs. Grubenzwang und mündelsichere Rübsal“ im Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2019.

Zum Lyrikpreis der Südpfalz:
Mit dem zum zweiten Mal vergebenen Lyrikpreis der Südpfalz wird ein herausragender Lyriker des deutschsprachigen Raums ausgezeichnet. Er erhält eine Preissumme von 10 000 Euro sowie ein Präsent bemerkenswerter Weine der Südpfalz. Der Lyrikpreis wird gemeinsam von den Landkreisen Südliche Weinstraße und Germersheim sowie der Stadt Landau in Kooperation mit dem Künstlerhaus Edenkoben und der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur vergeben und ist einer der bedeutenden Preise für Lyrik in der Bundesrepublik. Er wird im zweijährigen Turnus verliehen.

Auch die Landräte Dr. Fritz Brechtel (GER) und Dietmar Seefeldt (SÜW) sowie Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch werten die Schaffung des Lyrikpreises der Südpfalz als ein Zeichen der Wertschätzung für die Kunstform der Lyrik: „Dass die Südpfalz seit einigen Dekaden ein Ort der Poesie geworden ist, ist nicht nur ihrer landschaftlichen Schönheit zu verdanken, es hat auch mit zwei Institutionen zu tun, die in ihr beheimatet sind. Der Fachbereich Translation der Johannes Gutenberg Universität Mainz in Germersheim und das Künstlerhaus Edenkoben. Eine jahrzehntelange Kooperation zwischen beiden Institutionen findet im Projekt »Poesie der Nachbarn – Dichter übersetzen Dichter« seine Verwirklichung. In diesem Geist versteht sich der Lyrikpreis der Südpfalz. Mit Ulf Stolterfoht würdigen wir einen Dichter von überwältigendem poetischem Humor, der die zeitgenössische Lyrik aufleuchten lässt. Da seit Menschengedenken Poesie und Wein zusammengehören ist dem Preis auch ein Weinpräsent beigegeben.“

Der Eintritt zur Preisverleihung ist frei.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN