Mosbach – Ausflüge und Einkaufsfahrten sind nun leichter möglich! Seniorenzentrum Pfalzgrafenstift nimmt neues Fahrzeug in Betrieb – Lotterie Glücksspirale ermöglichte Anschaffung

Bildrechte: Seniorenzentrum Pfalzgrafenstift
Mosbach / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Johannes Diakonie Mosbach) – Bewohnerschaft und Mitarbeitende des Seniorenzentrums Pfalzgrafenstift hatten mit viel Vorfreude darauf gewartet. Jetzt konnten Einrichtungsleiterin Tanja Herkel und Hausmeister Marco Lang das neue Fahrzeug des Pflegeheims in Betrieb nehmen. Der Ford Transit Connect erleichtert Ausflüge und Fahrten für die Seniorinnen und Senioren und ermöglicht dank Einfahrrampe die einfache Beförderung von Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer. Ein Zuschuss der Lotterie Glücksspirale in Höhe von 24400 Euro hatte die Anschaffung möglich gemacht.
Tanja Herkel ist glücklich über das Auto. Denn es bietet neue Gestaltungsmöglichkeiten für den Alltag im Seniorenzentrum in Mosbach, das voraussichtlich 2024 in einen Neubau am Hauptstandort der Johannes-Diakonie umzieht. Das bisherige Fahrzeug des Pfalzgrafenstifts verfügte nicht über einen Rollstuhlumbau. Gerade für Fahrten mit Rollstuhlnutzerinnen oder -nutzern mussten daher häufig Fahrdienstleister wie etwa Rollstuhltaxis gebucht werden. „Mit dem neuen Auto können wir flexibel arbeiten und auch kurzfristig etwa Einkaufsfahrten oder Arztbesuche organisieren“, erklärt Herkel. Unter dem Strich stehe ein erheblicher Zugewinn an Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner des Pfalzgrafenstifts.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN