Heidelberg – Biologische Vielfalt in der Stadt – Grüne Verkehrsinseln – eine Freude für Insekten und Bienen


Insektenfreundliches, mit Totholz angereichertes Staudenbeet auf einer Verkehrsinsel am Iqbalufer – ein Stück biologische Vielfalt für Insekten in der Stadt. Foto: Stadt Heidelberg
Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Im Rahmen des Forschungsprojekts „Bio VA – Schutz und Förderung der biologischen Vielfalt in der Stadt und in den Gemeinden“ des Landes Baden-Württemberg beteiligte sich das Heidelberger Landschafts- und Forstamt mit zwei Pflanzbeeten. Angelegt wurde ein Staudenbeet an der Ecke Römerstraße / Sickingenstraße und eine Wechselflorpflanzung am Krankenhaus Salem. Nun teilen sich Sonnenhut, Blauraute, Lavendel, Katzenminze, Steinquendel und Thymian seit geraumer Zeit den Platz mit Glockenblumen, Bergminze, Astern sowie weiteren Stauden und Gehölzen. Die damalige Gestaltung unterlag der städtischen Projektgruppe zur Aufwertung des öffentlichen Raums.

Im Verlauf des Projekts wurden die besagten Stellen über die Jahre 2020 und 2021 regelmäßig zwischen März und September auf ihren Bestäubungszuflug untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass durch die gezielte Auswahl von Pflanzen ein entscheidender Beitrag zur biologischen Vielfalt in der Stadt geleistet werden kann. Beide Flächen wurden von zahlreichen nahrungssuchenden Insekten und seltenen Wildbienen angeflogen. So bevorzugte zum Beispiel die Acker-Schmalbiene oder die Heide-Blattschneiderbiene das Staudenbeet und die Gartenwollbiene und der Aurorafalter das Wechselflorbeet. Basierend darauf wurde in diesem Jahr durch Uwe Jansen vom Regiebetrieb Gartenbau das Wechselflorbeet am Krankenhaus Salem erweitert und unter Einbindung von Totholz angelegt, um möglichst vielen Insekten wie zum Beispiel Wildbienen, Schmetterlinge und Hummeln ein Nahrungsangebot bieten zu können. Überdies wurden drei Verkehrsinseln am Iqbal-Ufer mit insektenfreundlichen Staudenbeeten bepflanzt. Die Umsetzung einer insektenfreundlichen Pflanzung und Betriebsweise soll auch in Zukunft kontinuierlich fortgeführt werden.

Anregung für Bürgerinnen und Bürger

Selbstverständlich können die jeweiligen Bepflanzungen gerne als Anregung für den heimischen Garten begutachtet werden. Alle Pflanzen für das Pflanzbeet wurden in der biozertifizierten Stadtgärtnerei gezogen.

Hintergrund: Schutz der gefährdeten Wildbienenarten

Wildbienen spielen eine wichtige Rolle: Viele Wild- und Kulturpflanzen könnten ohne Insekten, die sie bestäuben, nicht existieren. Auch Äpfel und Kirschen gäbe es ohne Bestäubung nur in geringen Mengen. Fast die Hälfte der in Baden-Württemberg vorkommenden Wildbienenarten stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Wildbienenarten.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS HEIDELBERG

    >> Alle Meldungen aus Heidelberg


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Eberbach – Schlägerei mit drei verletzten jungen Männer – Zeugenaufruf der Polizei

    • Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bereits vor fast einer Woche, am Samstag, 24.09.2022, zwischen 18 und 19 Uhr, kam es im Bereich des Bahnhofsplatzes zu einer Schlägerei zwischen mindestens fünf Beteiligten. Dabei soll auch ein junger Mann das Gleisbett im Bahnhof überquert haben, der sich an der heftigen Auseinandersetzung beteiligt hatte. Der genaue Sachverhalt, insbesondere die Hintergründe, ließen ... Mehr lesen»

    • Wörth – Güterzug trifft auf Sattelzug

    • Wörth  –  Güterzug trifft auf Sattelzug
      Wörth / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte und mit der Lok gegen den ... Mehr lesen»

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug
      Wörth am Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte ... Mehr lesen»

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet
      Neuburg/Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28.09.2022, um 23.50 Uhr, wurde eine Anwohnerin der Bahnhofstraße durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Bei einem Blick auf die Straße konnte sie feststellen, dass ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die linke Heckseite ihres Van gefahren war. Personen oder Fahrzeuge, die an dem Zusammenstoß beteiligt gewesen sein könnten, waren ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Optik Adam sucht Testseher

    • Ludwigshafen – Optik Adam sucht Testseher
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Bei Optik Adam in Ludwigshafen Friesenheim gib es bis zum 15.10.22 Premium Gleitsichtgläser made in Germany zum Testpreis! Alles was Sie dafür tun müssen um diesen Vorzugspreis zu erhalten ist es im Anschluss an den Kauf den Sehkomfort zu beurteilen. Dafür stellt Ihnen Optik Adam fünf einfache Fragen zum Komfort Ihrer ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN