Schwetzingen – Dr. Christian Jung verwundert über Müll-Kontrollen von Grünen-Staatssekretär André Baumann

Schwetzingen/Bruchsal/Karlsruhe. Der Grünen-Landtagsabgeordnete und Umwelt-Staatssekretär André Baumann (Wahlkreis Schwetzingen) hat bei der FDP und in der Landespolitik allgemein für Verwunderung gesorgt. Denn Anfang August 2022 plädierte Baumann bei einer Pressekonferenz in Stuttgart laut Nachrichtenagentur dpa (1.8.2022) nicht nur für den Einsatz von Mülldetektiven, „dass man den Leuten auch mal in die Tonne reinguckt“, sondern rief ebenso dazu auf, in Mehrfamilienhäusern mit geringer sozialer Kontrolle den Müll zu kontrollieren. Er selbst spiele ab und an den „ehrenamtlichen Mülldetektiv bei sich zu Hause“ und werde gegenüber Nachbarn auch mal deutlicher.

„Ich finde solche Bemerkungen und direkte Aufrufe zur Müll-Bespitzelung von Nachbarn, insbesondere die herabsetzenden Äußerungen zur sozialen Kontrolle von in Mehrfamilienhäusern lebenden Menschen, für einen Staatssekretär der grün-schwarzen Landesregierung absolut unwürdig und nicht angemessen. Dass aber Herr Baumann in seinem direkten Wohnumfeld in Schwetzingen unangemeldet im Müll seiner Nachbarn stochert, diese danach laut belehrt und sich in der Folge noch als ehrenamtlicher Müll-Detektiv bezeichnet, halte ich diplomatisch ausgedrückt für äußerst merkwürdig“, sagte der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Jung (Landkreis Karlsruhe), der es selbst wichtig findet, dass Bioabfälle – „aber ohne Zeigefinger und Bespitzelung“ – besser verwertet werden.

In den vergangenen Jahren habe es nach Mitteilung von Jung zum Beispiel im Landkreis Karlsruhe beim Rhein-Hochwasserschutz und der Rhein-Polder-Planung ebenfalls merkwürdig-autistische Auftritte und ideologische Belehrungsaktionen von André Baumann gegeben, so dass die jüngsten Müll-Überprüfungs-Aufrufe zum Gesamteindruck passten. Sollte „Baumann in Schwetzingen oder dem Wahlkreis Schwetzingen unangemeldet Grundstücke betreten, nachts mit der Taschenlampe Mülltonnen durchwühlen oder Wohnanlagen betreten“, rät Jung betroffenen Bürgern, sofort die Polizei zu verständigen. Es gelte abzuwarten, ob Staatssekretär André Baumann darüber hinaus auch noch als „ehrenamtlicher Duschdetektiv“ aktiv werde und dann deutliche Worte finde, wenn Menschen aus seinem Wohnumfeld nicht freiwillig kurz und kalt duschten. Es bleibe nun spannend, wie Baumann diese möglichen Kontrollen rechtlich-konform durchführen wolle.
Quelle: Büro Dr. Christian Jung
Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg (Wahlkreis Bretten)

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

    >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Eppelheim – bfv-Ehrenmitglied Adolf Kolb verstorben

    • Eppelheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Badische Fußballverband und der Fußballkreis Heidelberg trauern um ihren langjährigen ehrenamtlichen Funktionär Adolf Kolb, der am 12. August 2022 im Alter von 95 Jahren verstorben ist. INSERATwww.mannheim.de Mit nur 22 Jahren begann der Eppelheimer seine ehrenamtliche Tätigkeit im Fußballkreis Heidelberg als Jugendstaffelleiter. Nahtlos daran reihten sich zahlreiche weitere Funktionen wie ... Mehr lesen»

    • Speyer – Katzenschutzverordnung tritt in Kraft

    • Speyer – Katzenschutzverordnung tritt in Kraft
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Am 10. September 2022 tritt in Speyer eine Katzenschutzverordnung in Kraft, deren Ziel es ist, die unkontrollierte Erhöhung der Anzahl freilebender Katzen zu verhindern, um Katzen so vor erheblichen Schmerzen, Leiden und Schäden zu bewahren. Halter*innen einer fortpflanzungsfähigen männlichen oder weiblichen Katze sind ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Verordnung ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Stadtverwaltung prüft künftige Maßnahmen gegen uneinsichtige Personen bei Evakuierunge

    • Ludwigshafen – Stadtverwaltung prüft künftige Maßnahmen gegen uneinsichtige Personen bei Evakuierunge
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckr. Stadtverwaltung prüft künftige Maßnahmen gegen uneinsichtige Personen bei Evakuierungen – Steeg: “Viele Bürger*innen mussten unter dem unsozialen Verhalten von einigen Wenigen leiden” Aufgrund der Erfahrungen und Beobachtungen im Zuge der Evakuierungsmaßnahmen am gestrigen Mittwoch, 17. August 2022, will die Stadt Ludwighafen erneut verstärkt prüfen, welche Vorgehensweisen und rechtliche Instrumente erfolgversprechend sind, ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Mehr Trinkbrunnen an belebten Orten errichten FREIE WÄHLER fordern Fortsetzung der Förderung öffentlicher Wasserspender

    • Ludwigshafen – Mehr Trinkbrunnen an belebten Orten errichten FREIE WÄHLER fordern Fortsetzung der Förderung öffentlicher Wasserspender
      Ludwigshafen / Mainz INSERATwww.mannheim.de FREIE WÄHLER fordern Fortsetzung der Förderung öffentlicher Wasserspender / Bundesnovelle auch mit Unterstützung des Landes fortschreiben Dass die Sommer immer heißer werden, haben wir in den jüngsten Jahren deutlich zu spüren bekommen – dann sollte eine kurze Erfrischung möglich sein. In einer Kleinen Anfrage will Stephan Wefelscheid, Parlamentarischer Geschäftsführer der FREIE ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Bauernmarkt mit Kunsthandwerkermarkt am 3. und 4. September

    • Frankenthal – Bauernmarkt mit Kunsthandwerkermarkt am 3. und 4. September
      Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Am Samstag, 3. und Sonntag, 4. September lockt der beliebte Frankenthaler Bauernmarkt mit Köstlichkeiten aus der sonnigen Pfalz wieder in die Frankenthaler Innenstadt. An beiden Tagen erwartet die Besucher von 11 bis 18 Uhr regionaltypische Erzeugnisse der Landwirtschaft und des Weinbaues von über 30 Direktvermarktern, die vor Ort ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN