Ludwigshafen – SPD Pfalz trauert um ehemaligen Vorsitzenden Manfred Reimann

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.

Der SPD-Regionalverband Pfalz trauert um Manfred Reimann, Abgeordneter des Bundestags und des rheinland-pfälzischen Landtags und ehemaliger Vorsitzender der pfälzischen SPD. Reimann, 1928 in Höhr-Grenzhausen geboren, war von 1986 bis 1994 Vorsitzender der pfälzischen SPD. Von 1983 bis 1994 war er Mitglied im Deutschen Bundestag für den Wahlkreis Ludwigshafen, wo er zweimal das Direktmandat gegen den damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl errang. Im Ludwigshafener Stadtrat war er zehn Jahre lang Mitglied der SPD-Fraktion. Seinen Lebensabend verbrachte Manfred Reimann in einem Komplex für betreutes Wohnen in Maxdorf, wo er vor wenigen Wochen verstarb.
„Manfred Reimann war ein bedeutender Vorsitzender des damaligen SPD-Bezirksverband Pfalz“, so der heutige Vorsitzende Alexander Schweitzer. „Die pfälzische SPD hat ihm viel zu verdanken. Unter anderem hat er sich für den Erhalt und Ausbau des „Hauses der SPD Pfalz“ in Neustadt eingesetzt, das heute noch als Geschäftsstelle, Tagungsstätte und für Büros der AWO Pfalz genutzt wird“.
„Die SPD Pfalz verliert mit Manfred Reimann einen bis ins hohe Alter engagiertes und streitbares Mitglied, dessen Meinung stets hochgeschätzt wurde“, so Alexander Schweitzer weiter. „Wir trauern mit seinen Angehörigen und Freunden und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren“.

QUelle SPD Pfalz

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN