Ludwigshafen – Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer zu Gast an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.

Zum Abschluss seiner „Digital-Tour“ informierte sich Minister Alexander Schweitzer am Freitag, 29.07.2022, beim Institut für Management und Innovation (IMI) der Hochschule über digitale Arbeitstools im Rahmen des Trend-Themas „New Work“.

Ludwigshafen am Rhein, 02.08.2022: Zum Abschluss seiner „Rheinland-Pfalz Digital“-Tour besuchte der rheinland-pfälzische Arbeits- und Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer am Freitag, den 29. Juli 2022, die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) und informierte sich vor Ort über die Arbeit des hochschulzugehörigen Instituts für Management und Innovation (IMI). Dabei wurden Schweitzer zwei Qualifizierungsprojekte vorgestellt, die sich mit der Anwendung von digitalen Arbeitstools und dem Trend-Thema „New Work“ befassen:

Der wissenschaftliche Leiter des Instituts, Prof. Dr. Rainer Völker, stellte zusammen mit Zaina Grätsch und Christina Niedenbrück die Projekte „Dein neuer Werkzeugkasten: Digitale Arbeitstools besser verstehen und effektiv einsetzen“ und „Fit für New Work – Gemeinsam eine Transformation meistern“ vor. Beide Projekte sind wissenschaftlich fundierte Angebote für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, um mit der digitalen Transformation der Arbeitswelt besser zurecht zu kommen. „In interaktiven Workshops mit einführenden Impulsvorträgen wollen wir den Mitarbeitenden die Angst vor der Digitalisierung der Arbeitswelt nehmen“, erklärte Christina Niedenbrück, stellvertretende Projektleiterin „Fit für New Work“. „Wir möchten den Mitarbeitenden zeigen, dass digitale Tools keine Belastung, sondern vielmehr eine Chance und Arbeitserleichterung sein können“, ergänzte Zaina Grätsch, Projektleiterin „Digitale Arbeitstools“. Die Projekte werden im Rahmen des ESF+-Förderprogramms „Unterstützung von Transformationsprozessen“ durch das rheinland-pfälzische Arbeitsministerium gefördert. „Erwerbstätige in der Transformation der Arbeitswelt unterstützen, sie für die Möglichkeiten, die der Wandel ihnen bietet, sensibilisieren und die berufliche Weiterbildung als individuelle Weiterentwicklung fördern – das sind wichtige Punkte der rheinland-pfälzischen Arbeitsmarktpolitik“, sagte Schweitzer.

Zugleich beschäftige sich das Institut aber beispielsweise auch mit Fragen der Auswirkungen von Homeoffice auf die Unternehmensperformance, zum Thema Zukunft der Arbeit oder zu Fragestellungen der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit, erklärte Völker. Auch künftige Trends wie Metaverse, ein kollektiver virtueller Raum, der den Lebensraum der Menschen erweitern soll, behalte man im Blick, so der Institutsleiter. Minister Schweitzer begrüßte die breite thematische Ausrichtung des Instituts: „Die verschiedenen Themen der Transformation bedingen sich gegenseitig. Das Institut deckt sie mit seiner breiten Schwerpunktsetzung ab. Auf diese Weise profitieren Betriebe und Beschäftigte von einer wissenschaftlich fundiert und trotzdem anwendungsbezogenen Unternehmensberatung“, sagte der Minister und lud das IMI zu einer „intensivierten Zusammenarbeit“ im Rahmen der Transformationsagentur des Landes ein.

Zum Institut für Management und Innovation:
Das Institut für Management und Innovation (IMI) unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Dieter Thomaschewski und Prof. Dr. Rainer Völker steht für wissenschaftlich fundierte Forschung, einen breiten Erfahrungsschatz, enge Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen und einem starken Netzwerk. Die Kernkompetenzen des Instituts liegen in den Bereichen Strategie und Innovation, Digitalisierung und Transformation, ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Das Leistungsangebot beinhaltet Forschungs- und Transferprojekte, diverse Arbeitskreise, Markt- und Wettbewerbsanalysen sowie verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten.
Bilder – Gruppenfoto im Konferenzraum (v.l): Prof. Dr. Rainer Völker (IMI) – Christina Niedenbrück (IMI) – Minister Alexander Schweitzer (MASTD RLP) – Julia Troubal (pers. Referentin des Ministers, MASTD RLP)
Gruppenfoto 2 vor der HWG LU (v.l.): Julia Troubal (pers. Referentin des Ministers, MASTD RLP) – Minister Alexander Schweitzer (MASTD RLP) – Zaina Grätsch (IMI) – Christina Niedenbrück (IMI) – Prof. Dr. Rainer Völker (IMI) (Bilder: HWG LU/Wassmann)
QUelle HWG Lu

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Mannheim – Gartenhallenbad öffnet am Montag

    • Mannheim –  Gartenhallenbad öffnet am Montag
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Der Sommer zeigt sich derzeit von seiner besten Seite. Alle vier Mannheimer Freibäder laden täglich zum Schwimmen und Erholen ein. Mit dem Abschluss der Sommerferien und dem Beginn der Herbstzeit 2022 öffnen auch wieder die Hallenbäder in Mannheim ihre Türen. Vorab bietet das Gartenhallenbad Neckarau bereits ab Montag, 22. August, ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – CDU zu E-Scootern

    • Ludwigshafen – CDU zu E-Scootern
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die CDU Stadtratsfraktion freut sich, dass sich der Linke Wadle-Rohe intensiv mit den CDU Forderungen auseinandersetzt. „Wenn Wadle-Rohe es jetzt noch hinbekäme, seine Meinung in tatsächlich umsetzbare Maßnahmen zu packen, wäre das Ansinnen perfekt. Leider scheitert er hierbei jedoch immer wieder und es bleibt bei heißer Luft“, so der Fraktionsvorsitzender der ... Mehr lesen»

    • Radfahrer flüchtet nach Unfall – Zeugen gesucht

    • Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwochabend (17.08.2022), gegen 19:30 Uhr, stieß ein Radfahrer beim Schieben seines Rades auf der Kaiser-Wilhelm-Straße gegen ein stehendes Auto. Der Autofahrer saß im Auto, bemerkte den Zusammenstoß und verständigte die Polizei. Der Radfahrer wartete zunächst, verließ dann aber den Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. An dem Auto entstand ein Schaden in ... Mehr lesen»

    • Kirrweiler – Onkel und Neffe bei Diebestour festgenommen

    • Kirrweiler – Onkel und Neffe bei Diebestour festgenommen
      Kirrweiler/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Zusammen mit seinem 70 Jahre alten Onkel machte sich ein 20-jähriger Mann am heutigen Morgen (18.08.2022, 5 Uhr) auf, um am alten Bahnhof in ein dortiges Gelände einzubrechen. Beim Verladen von Diebesgut wurde das Duo von einem Anwohner gestört, woraufhin der Tatort fluchtartig verlassen wurde. Die Streife konnte die beiden Diebe ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Einbruch in Firmengelände

    • Ludwigshafen – Einbruch in Firmengelände
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Bereits am 15.08.2022, zwischen 00:30 Uhr und 6 Uhr, brachen Unbekannte in ein Firmengelände in der Bruchwiesenstraße ein. Vom dem Gelände wurden mehrere hundert Kilo Kupferabfälle entwendet. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Wer hat in der Nacht auf Montag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Bruchwiesenstraße gesehen? Sachdienliche Hinweise nimmt die ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN