Rhein-Pfalz-Kreis – Keine Regenbogenflagge am Rathaus Limburgerhof : SPD Limburgerhof entsetzt über CDU und FWG

Rhein-Pfalz-Kreis / Limburgerhof / Metropolregion Rhein-Neckar.

In der letzten Sitzung des Gemeinderates Limburgerhof beantragte die SPD jährlich zum „Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. -feindlichkeit“ am 17. Mai und in der Woche um den CSD Rhein-Neckar die Regenbogenflagge in Form der „Progressive Pride Flag“ am Rathaus zu hissen. Die „Progressive Pride Flag“ ist eine Weiterentwicklung der klassischen Regenbogenflagge, die transgeschlechtliche, nicht-weiße und intersexuelle Menschen einschließt. Zum Entsetzen der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten stimmten die Gemeinderatsmitglieder der CDU und der FWG geschlossen gegen den Antrag.

„Wir sind ernsthaft erschüttert darüber, dass sich unter fadenscheinigen Begründungen eine Ratsmehrheit gegen die Solidarisierung mit der queeren Gemeinschaft in Limburgerhof gestimmt hat“, kommentiert der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Limburgerhof und Gemeinderatsmitglied Christian Dristram die Entscheidung. Die Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat Dr. Brigitte Auweter ergänzt: „Ich bin schon erstaunt über das Abstimmungsergebnis. Ich hatte mir Limburgerhofs Vertreterinnen und Vertreter weltoffener vorgestellt.“

Die Konservativen im Gemeinderat hatten vorgetragen, dass dies nicht notwendig sei und es sich um reine Symbolpolitik handle. „Wir halten es für angemessen, dass die Gemeinde Limburgerhof bewusst Symbole nutzt, um zu signalisieren, dass Menschen jeder sexuellen Identität willkommen sind in unserem Ort. Wir mussten jedoch feststellen, dass dies anscheinend nicht so ist. In Berlin wurde am 19.07. erstmals eine Regenbogenflagge am Kanzleramt gehisst. Das ist ein Akt, der in der queeren Gemeinschaft sehr wohl wahrgenommen wurde. Und es wird auch sehr wohl wahrgenommen, was jetzt hier in Limburgerhof passiert ist. Es ist ein Schlag ins Gesicht für alle in Limburgerhof, die durch ihr Engagement und ihr Wirken Diversität in Limburgerhof fördern und leben. Es hat sich für uns leider bestätigt: Ein modernes Limburgerhof ist mit CDU und FWG nicht zu realisieren.“, sagt Dristram abschließend.
Quelle SPD Limburgerhof

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS DEM RHEIN-PFALZ-KREIS

    >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Eppelheim – bfv-Ehrenmitglied Adolf Kolb verstorben

    • Eppelheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Badische Fußballverband und der Fußballkreis Heidelberg trauern um ihren langjährigen ehrenamtlichen Funktionär Adolf Kolb, der am 12. August 2022 im Alter von 95 Jahren verstorben ist. INSERATwww.mannheim.de Mit nur 22 Jahren begann der Eppelheimer seine ehrenamtliche Tätigkeit im Fußballkreis Heidelberg als Jugendstaffelleiter. Nahtlos daran reihten sich zahlreiche weitere Funktionen wie ... Mehr lesen»

    • Speyer – Katzenschutzverordnung tritt in Kraft

    • Speyer – Katzenschutzverordnung tritt in Kraft
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Am 10. September 2022 tritt in Speyer eine Katzenschutzverordnung in Kraft, deren Ziel es ist, die unkontrollierte Erhöhung der Anzahl freilebender Katzen zu verhindern, um Katzen so vor erheblichen Schmerzen, Leiden und Schäden zu bewahren. Halter*innen einer fortpflanzungsfähigen männlichen oder weiblichen Katze sind ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Verordnung ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Stadtverwaltung prüft künftige Maßnahmen gegen uneinsichtige Personen bei Evakuierunge

    • Ludwigshafen – Stadtverwaltung prüft künftige Maßnahmen gegen uneinsichtige Personen bei Evakuierunge
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckr. Stadtverwaltung prüft künftige Maßnahmen gegen uneinsichtige Personen bei Evakuierungen – Steeg: “Viele Bürger*innen mussten unter dem unsozialen Verhalten von einigen Wenigen leiden” Aufgrund der Erfahrungen und Beobachtungen im Zuge der Evakuierungsmaßnahmen am gestrigen Mittwoch, 17. August 2022, will die Stadt Ludwighafen erneut verstärkt prüfen, welche Vorgehensweisen und rechtliche Instrumente erfolgversprechend sind, ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Mehr Trinkbrunnen an belebten Orten errichten FREIE WÄHLER fordern Fortsetzung der Förderung öffentlicher Wasserspender

    • Ludwigshafen – Mehr Trinkbrunnen an belebten Orten errichten FREIE WÄHLER fordern Fortsetzung der Förderung öffentlicher Wasserspender
      Ludwigshafen / Mainz INSERATwww.mannheim.de FREIE WÄHLER fordern Fortsetzung der Förderung öffentlicher Wasserspender / Bundesnovelle auch mit Unterstützung des Landes fortschreiben Dass die Sommer immer heißer werden, haben wir in den jüngsten Jahren deutlich zu spüren bekommen – dann sollte eine kurze Erfrischung möglich sein. In einer Kleinen Anfrage will Stephan Wefelscheid, Parlamentarischer Geschäftsführer der FREIE ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Bauernmarkt mit Kunsthandwerkermarkt am 3. und 4. September

    • Frankenthal – Bauernmarkt mit Kunsthandwerkermarkt am 3. und 4. September
      Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Am Samstag, 3. und Sonntag, 4. September lockt der beliebte Frankenthaler Bauernmarkt mit Köstlichkeiten aus der sonnigen Pfalz wieder in die Frankenthaler Innenstadt. An beiden Tagen erwartet die Besucher von 11 bis 18 Uhr regionaltypische Erzeugnisse der Landwirtschaft und des Weinbaues von über 30 Direktvermarktern, die vor Ort ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN