Heidelberg – Gastfamilien gesucht! Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner unterstützt interkulturelle Schüleraustausche in Heidelberg


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Sie spielen gerne Fußball, sind Pfadfinder*innen oder lernen ein Instrument – und sie sind neugierig auf Deutschland! Rund 180 Schüler*innen aus aller Welt können es kaum erwarten, Anfang September hier ihr Austauschjahr zu beginnen. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner möchte den interkulturellen Austausch in der Region fördern und unterstützt deshalb die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment bei der Suche nach weltoffenen Gastfamilien für die Jugendlichen in Heidelberg.

„Gerade in diesen Zeiten finde ich es wichtig, dass sich Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen austauschen. Die Jugendlichen freuen sich auf neugierige Gastfamilien in Deutschland, die ihr Zuhause und ihr Herz für sie öffnen. Für beide Seiten ist dies eine tolle Gelegenheit, eine andere Kultur kennenzulernen“, so Prof. Dr. Würzner. Gesucht werden Interessierte, die den Schüler*innen für die entsprechende Aufenthaltsdauer ein Zuhause geben. Zur Feier des diesjährigen 90. Jubiläums wurden vom Verein zudem zehn Gastfamilien-Stipendien ausgeschrieben. Jeweils 1.000 Euro werden als finanzielle Unterstützung an Familien vergeben, die ein Gastkind für zehn Monate bei sich aufnehmen.

Die Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren kommen unter anderem aus den USA, Japan, Italien, Brasilien, Mexiko, Thailand, Frankreich und Kolumbien. In Deutschland besuchen sie eine Schule bei der Gastfamilie vor Ort und freuen sich, den Alltag in einer Familie kennenzulernen. Genauso unterschiedlich wie die Gäste können auch die Gastfamilien sein. Ob Alleinerziehende, Patchwork- oder Regenbogen-Familien, ob Paare mit oder ohne Kinder, ob Großstadt oder Dorf – wichtig sind vor allem Spaß am kulturellen Austausch und die Bereitschaft, einem Gast auf Zeit die Türen zu öffnen. Während des gesamten Aufenthalts werden die Familien von Experiment und einer ehrenamtlichen Ansprechperson aus der Region begleitet.

Für alle, die sich fragen Was sind meine Aufgaben als Gastfamilie? oder Wie läuft der Bewerbungsprozess ab? bietet der Verein eine kostenlose digitale Informationsveranstaltung am Mittwoch, 19. Juli 2022, um 18 Uhr an, für die man sich unter folgendem Link anmelden kann.

Interessierte können sich auch direkt an die Geschäftsstelle von Experiment in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Lena Weyers (Tel.: 0228 95722-41, E-Mail: weyers@experiment-ev.de). Weitere Informationen gibt es zudem auf der Internetseite www.experiment-ev.de/gastfamilie-werden, wo einige der Austauschschüler*innen sich mit kurzen Videos vorstellen.

Über Experiment
Das Ziel von Deutschlands ältester, gemeinnütziger Austauschorganisation, Experiment, ist seit 90 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment ist das deutsche Mitglied von “The Experiment in International Living” (EIL). Jährlich reisen über 2.000 Teilnehmende mit Experiment ins Ausland und nach Deutschland. Kooperationspartner*innen sind u.a. das Auswärtige Amt, die Botschaft der USA, der DAAD, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutsche Bundestag, das Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN