Weinheim – Baden mit Handicap – kein Problem


Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Am Strandbad des Weinheimer Waidsees werden Menschen mit Gehbehinderung künftig besser baden können. Der Hauptausschuss des Gemeinderates hat am Mittwoch beschlossen, dass zur nächsten Badesaison ein Handlauf eingebaut wird, der vom Strandufer aus ins Wasser führt. Dafür hat der Ausschuss 20 000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Materialkosten werden bei etwa 12 000 Euro liegen.
Interessant ist die Art der Arbeiten, denn dazu gibt es wenig Erfahrungswerte. Die Stadt hat einen örtlichen Bauunternehmer gefunden, der selbst Hobbytaucher ist. Er will mit Neoprenanzug und einem speziell hergestellten Werkzeug direkt unter Wasser arbeiten. Die Pfosten müssen im Abstand von 1,25 Meter mit einem Betonfundament in den Boden eingelassen werden. Die Abrechnung erfolgt auf Stundenbasis. Vertreter der Fraktionen freuten sich darauf, dieses Angebot für Menschen mit Behinderung ab der nächsten Saison anbieten zu können. Barrierefreiheit zu gewährleisten, seine eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, hieß es am Ratstisch.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN