Ludwigshafen – Die Linke: Solidaritätserklärung für die Beschäftigten von EvoBus Mannheim

Kein Arbeitsplatzverlust für Profitinteressen!
Ungefähr 1000 Beschäftigten der EvoBus GmbH in Mannheim droht der Arbeitsplatzverlust aufgrund von Verlegungen ins Ausland. Wir erklären uns mit den Beschäftigten der EvoBus GmbH solidarisch.
Für den Rhein-Neckar-Raum sind solche Verlagerungspläne auf Kosten der Arbeitsplätze in unserer Region ein falsches Signal.
Das ist umso bitterer und ironischer, wenn man bedenkt, dass EvoBus eine 100 %-ige Tochter von Daimler Truck ist. Daimler (Mercedes-Benz Group) hat im Jahr 2021 den größten Gewinn des Konzernunternehmens gemacht – mehr als 14 Milliarden Euro. Dies wird den Mitarbeiter:innen, die den Gewinn erwirtschaftet haben, mit Stellenabbau „gedankt“.
Wir schließen uns unseren Genossen:innen von DIE LINKE Mannheim in ihrer Solidaritätserklärung an.
Die LINKE Mannheim erklärte:
“Wir erklären uns hiermit solidarisch mit den Beschäftigten bei #EvoBus! Wir stehen solidarisch hinter den Bemühungen der IG Metall Mannheim, damit die Verlagerung und die damit gefährdeten
Existenzen der EvoBus-Kolleg:innen und ihren Familien abgewendet und stattdessen ein belastbares, gemeinsames Zukunftskonzept für Mannheim und auch Ulm erstellt wird. Die #Verkehrswende wird
für EvoBus einen großen Schub bringen. Umso unverständlicher ist es, gerade jetzt die Produktion zu verlagern. #Arbeit #Gewerkschaft #Kapitalismus #DaimlerBenz #Mannheim”.
DIE LINKE Kreisverband Ludwigshafen Rhein-Pfalz-Kreis

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN