Wald-Michelbach – In Hammelbach lockt die Museumsmeile, in Litzelbach der Dreiseithof – Überwälder Traumnacht mit vielen Programmpunkten in Grasellenbach

Wald-Michelbach/Neckar-Odenwald-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Museen sind auch Orte, die einen Blick zurück in die Vergangenheit
ermöglichen. In Hammelbach und Litzelbach kann man eine solche Zeitreise gleich in mehreren Museen und einer Denkmal Geschützen
Hofreite unternehmen: ein Motorrad-und ein Eisenbahnmuseum sowie ein Museum für alte Läden und Reklame und eine Ausstellung diverser
Relikte aus DDR-Zeiten warten darauf, entdeckt zu werden. Dazwischen liegen besonders imposante Kirchdenkmäler. In Litzelbach kann der historische Dreiseithof der Familie Gehrig besucht werden. Hier erhalten Besucher auch Einblicke in die einzige Brennerei des Überwaldes, die aus regionalen Produkten hochprozentige und hochwertige Spezialitäten herstellt. Einen guten Anlass für einen Museumsbesuch bietet die Überwälder Traumnacht, die am Samstag, den 09. Juli an vielen Veranstaltungsorten in den drei Überwaldgemeinden stattfindet. Hammelbach mit seinen vier Museen und seiner „Museumsmeile“ (die ansonsten Schulstraße heißt) ist ein Tipp, denn hier reihen sich die Erlebnisse aneinander und tauchen den Ort in eine besondere Atmosphäre. Das Motorradmuseum und die Geschichten, die mit den ausgestellten Maschinen in Verbindung stehen, sind es, die eine der vielen Facetten der Traumnacht abbilden: spannende Entwicklungen aus der Vergangenheit – vorgetragen von Menschen aus der Region. Das Motorradmuseum erzählt aber auch die Entwicklung eines familiären Betriebs und seiner Geschäftspartner, ausgehend im frühen 20. Jahrhundert. Filmvorführungen zu (Motorrad-)geschichten vervollständigen diese Eindrücke. Auch die Ausstellung zum Thema „DDR“ kann besichtigt werden und erinnert mit manch kurios Anmutendem an diese geschichtliche Epoche. Zum Rahmenprogramm gehören neben Museumsführungen noch die Liveshow

der Hammelbacher Trialfahrer. Französische Spezialitäten verwöhnen die Gaumen und für Ohrenschmaus sorgt Jenny Marquard, die solo mit dem Akkordeon den musikalischen Rahmen spannt. Der Traumnacht-Bummel durch Hammelbach führt weiter über die „Museumsmeile“, die mit viel Abwechslung und einer ganz besonderen Atmosphäre rund um die Kapellenruine, der evangelischen Kirche und dem Eisenbahnmuseum aufwartet. Entlang dieser Museumsmeile können PS-starke V8 Boliden aus der Oldtimer Szene bestaunt werden. Vor der Kapellenruine treten um 22.00 Uhr „Sommerspiele Überwald“ auf und zeigen Ausschnitte aus ihrem „Parzival“. Die Fotoausstellung von IMASGO verwandelt die evangelische Kirche in ein Atelier. In der oberen Schulstraße bildet das Museum für Alte Läden und Reklame den Abschluss der Museumsmeile.
In mehreren, liebevoll nach Epochen zusammengestellten Verkaufslädchen kann man Zeitreisen und manche Produkte wiederentdecken, die schon seit Jahren vom Markt verschwunden sind. Mit viel Engagement hat Peter Heiß über die Jahre so einen Ort geschaffen, an dem die Zeit still zu stehen scheint. Das Museum hat mittlerweile viele Freunde und Fans, die sich bei der Traumnacht im gemütlichen Umfeld niederlassen und bei leckeren, regionalen Speisen und Getränken den „“Dozy Dotters“ lauschen. Passend zur Ausstellung der V8-Oldtimer stimmen die vier Musiker mit Rockabillyklassikern das Publikum ein. Bei Ofenschinken, Schinkenburger und leckeren Crepés steht einem unvergesslichen Sommerabend nichts im Weg!

Ein weitere Traumnacht Ort in Grasellenbach liegt in Litzelbach: hier lädt der Dreiseithof der Familie Gehrig zu einem Besuch ein. Hier kann ein historischer Hof entdeckt und „Odenwälder Feine Spezialitäten“ verköstigt werden, Das lauschige Plätzchen wird an diesem Abend „unplugged“ von der Formation „Querbeet“ verzaubert. Gezeigt wird altes Handwerk, so z.B. Seifensieden über offenem Feuer, Schmuckherstellung einer Elfenbeinschnitzerin und das Drechseln. Odenwälder Fingerfood verwöhnt in besonderer Hof-Atmosphäre die Gaumen.
Unter www.überwälder-traumnacht.de kann man sich zu den geplanten Angeboten der diesjährigen Traumnacht einen Überblick verschaffen. Der Besuch der Überwälder Traumnacht ist kostenlos und kann mit einem ebenfalls kostenfrei zu nutzenden Bus-Shuttle organistiert werden, der die Besucher über Wald-Michelbach bis nach Unter-Abtsteinach und Kreidach bringt. Auch zu dem Chor-Event in Unter- Schönmattenwag besteht am Abend ein kostenloser Bus-Shuttle.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN