Landau – EWL-Vorstand Falk Pfersdorf geht

Landau / Südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar

Neue Herausforderung ab 1. Juli in anderer Behörde – bis zur Wiederbesetzung übernimmt Bernhard Eck

Falk Pfersdorf

Der zweite Vorstand des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebs Landau (EWL) verabschiedet sich zum 1. Juli von seiner bisherigen Wirkungsstätte. Seit 2016 hat er mit dem Vorstandsvorsitzenden Bernhard Eck, der seit 2004 den EWL leitet, Seite an Seite gearbeitet. Die Geschäftsbereiche Abwasser- und Abfallentsorgung, Stadtsauberkeit und Bauhof hatten sie untereinander aufgeteilt, ebenfalls die übergeordneten Themen, wie etwa Arbeitsschutz, Öffentlichkeitsarbeit oder Personalentwicklung. Jetzt stehen für Falk Pfersdorf neue Herausforderungen an einer anderen Wirkungsstätte an. „Ich bedauere den Weggang von Falk Pfersdorf sehr, er hat in den sechs Jahren beim EWL vieles bewegt und den Betrieb sicher durch die schwierige Zeit der Pandemie navigiert“, betont Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron als Verwaltungsratsvorsitzender des EWL. Er fügt an: „Falk Pfersdorf hat sich mit enormem Ideenreichtum und in einer sehr zielorientierten und zugleich menschlich denkbar wertschätzenden Weise eingebracht“.

Den EWL fit gemacht für die Zukunft

Der 48-jährige Pirmasenser und dreifache Familienvater Falk Pfersdorf wechselt aus persönlichen Gründen. Seine Aufgaben beim kommunalen Daseinsvorsorger seien jedoch nicht der Grund, ganz im Gegenteil. Er stellt klar, dass er beruflich eine spannende Zeit beim EWL erlebt hat. Als Highlights nennt er etwa die erfolgreiche Neuaufstellung des Bauhofs, wo es ihm gelang, betriebswirtschaftlich schwarze Zahlen zu erreichen und dabei noch das Leistungsspektrum auszuweiten. Und die Einführung eines weitgehend digitalen Arbeitsschutzsystems. „Wir sehen den Weggang von Herrn Pfersdorf mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt Bernhard Eck als Vorstandvorsitzender. „Es freut mich für ihn, dass er seinen Wunsch nach einem beruflichen Wechsel realisieren kann. Wir sehen jedoch auch den großen Verlust, denn er war für den EWL eine ganz zentrale Figur und für mich ein sehr wichtiger und geschätzter Partner!“

Nachfolge wird ab Herbst gesucht

Falk Pfersdorf richtet seine Worte zuerst an die gesamte Belegschaft: „Größten Respekt habe ich vor unseren Beschäftigten, die bei Wind, Wetter und Corona unermüdlich im Einsatz sind und ihre Leistungen erbringen. Allen Kolleginnen und Kollegen möchte ich recht herzlich danken für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der vergangenen Jahre“. In einer Übergangsregelung übernimmt Bernhard Eck die bisher dem zweiten Vorstand zugeordneten Geschäftsbereiche und Aufgaben, bis zur offiziellen Nachbesetzung. Dr. Markus Schäfer, Leiter der EWL-Abwasserabteilung, wird den Vorstandsvorsitzenden bei dessen Abwesenheit vertreten.

Quelle: Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau

Fotoquelle: Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN