Heidelberg – Vision für die Wissensstadt – Präsentation und Diskussion der »Raumstrategien der Wissenschaften«

DanMo 231https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chapel_(Heidelberg-S%C3%BCdstadt)_02.jpg, Creatice Commons License
Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – 10 Wochen IBA-Finale neigen sich dem Ende: Im Rahmen ihres vielfältigen Begleitprogramms lädt die IBA Heidelberg am 6. Juli 2022 noch einmal in die CHAPEL – Raum für Stadtkultur in der Heidelberger Südstadt zur Präsentation und Diskussion der im LABOR Wissen + Stadt entwickelten »Raumstrategien der Wissenschaften« ein.

»Wissen | schafft | Stadt«: Um ihrem Ursprungsauftrag gerecht zu werden, hat die IBA Heidelberg als Intermediärin in den letzten Jahren regelmäßig Stadtverwaltung, Politik und wissenschaftliche Institutionen zusammengebracht sowie mit Vertreter*innen internationaler Knowledge Pearls wie Cambridge, Lund und Leuven verknüpft. Gemeinsam gingen die Teilnehmer Fragen nach wie: Welche Voraussetzungen brauchen Wissensstädte heute, um sich in Zukunft produktiv weiterentwickeln zu können? Und was bedeutet das speziell für die Stadt Heidelberg – sowohl für die Stadtgesellschaft als auch für die Wissenschaften?
Mit der ältesten Universität Deutschlands und zahlreichen wissenschaftlichen Einrichtungen ist Heidelberg heute einer der führenden Forschungsstandorte der Welt. Gleichzeitig werden neue Anforderungen an die Entwicklung von Stadt und Wissenschaften gestellt: Heidelberg wird sich als Standort im internationalen Vergleich behaupten müssen, um weiterhin Talente anzuziehen. Dabei ist eine nachhaltige Form der Weiterentwicklung zwingend notwendig. Forschungsinstitute brauchen Platz und müssen gut erreichbar sein. Außerdem muss die Atmosphäre des Ortes stimmen, damit die Menschen, die in Forschung und Entwicklung arbeiten, in Kontakt mit anderen Wissenschaftler*innen treten und sich gegenseitig anregen. Wie kann dies gelingen?

Im Rahmen des »LABOR Wissen + Stadt« wurden hierzu Beispiele aus anderen Städten vorgestellt, Heidelberg gemeinsam analysiert und Impulse der wissenschaftlichen Institutionen sowie der Stadtverwaltung diskutiert. Zusammen mit Prof. Dr. Thorsten Erl (metris architekten + stadtplaner BDA) wurden daraufhin in einem intensiven Prozess die »Raumstrategien der Wissenschaften« entwickelt. Sie zeigen auf, welche Potenziale bisher ungenutzt sind und wo in Zukunft Entwicklungen notwendig werden – von der Einbindung der Region bis hin zur Vernetzung einzelner Bauten.

Event:
»Vision für die Wissensstadt«
am Mittwoch, 6. Juli 2022, 15.00 – 18.30 Uhr
CHAPEL Raum für Stadtkultur e. V. | 69126 Heidelberg-Südstadt

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung auf unserer Veranstaltungsseite wird gebeten. Den ausführlichen Programmflyer finden Sie zum Download hier.

Die Veranstaltung ist als Fortbildung bei der Architektenkammer Baden-Württemberg beantragt.

Aktuelle Informationen unter www.iba.heidelberg.de

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN