St. Leon-Rot – BAB 6 – Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Lastwagen – Nachtrag

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie bereits berichtet, ereignete sich gegen 13 Uhr auf der A 6 am Autobahnkreuz Walldorf ein Verkehrsunfall, an dem insgesamt fünf Sattelzüge beteiligt waren. Aufgrund Staubildung bremsten vier Sattelzugfahrer, die auf der rechten Fahrspur in Richtung Mannheim unterwegs waren, ihre Lastfahrzeuge bis zum Stillstand ab. Ein nachfolgender 63-jähriger Sattelzugfahrer fuhr infolge Unachtsamkeit auf das letzte Fahrzeug auf und schob insgesamt vier Sattelzüge aufeinander. Dabei erlitt der 63-Jährige schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Zwei weitere Lastwagenfahrer erlitten leichte Verletzungen. Einer der beiden wurde ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Drei der fünf Sattelzüge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein weiterer Pkw auf der mittleren Fahrspur wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die Hauptfahrbahn der A 6 in Fahrtrichtung Mannheim voll gesperrt, der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn am Autobahnkreuz Walldorf an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Seit 14.45 Uhr wurde die linke Fahrspur wieder freigegeben. Derzeit läuft der Verkehr in Richtung Mannheim über die linke Fahrspur und die Parallelfahrbahn. Momentan herrscht Rückstau von rund vier Kilometern Länge.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN