Ludwigshafen – Silas Walz, für DIE LINKE Mitglied im Sportausschuss vom Rat der Stadt Ludwigshafen, zur beabsichtigten Preiserhöhung für die Schwimmbäder

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.

Schwimmbäder gehören zu dem wichtigsten öffentlichen Kultureinrichtungen des Sozialstaats. Menschen vernetzen sich dort und haben Spaß. Schockiert haben wir daher zur Kenntnis nehmen müssen, dass eine massive Preiserhöhung von bis zu 50% für die Tarife unserer Schwimmbäder beabsichtigt ist. Unter anderen hat die Rheinpfalz hierüber bereits berichtet. Für uns ist besonders befremdlich, wie die Verwaltung in ihrer Vorlage um jeden Euro feilscht. Man merkt an den Formulierungen deutlich, dass die ADD erheblichen Druck ausübt. Hier wird jedoch eindeutig an der falschen Stelle gespart. Für uns als LINKE ist klar, Schwimmbäder sind für alle da und dürfen nicht vom Geldbeutel abhängig sein. Wir haben daher einen besseren Vorschlag: Der Eintritt zu den Schwimmbädern sollte gänzlich kostenfrei werden. Hierdurch würde nicht nur die Verwaltung spürbar verschlankt, die Ludwigshafener Schwimmbäder wären damit auch unabhängig von den jeweiligen wirtschaftlichen Verhältnissen endlich für jede und jeden zugänglich. Die einzige “Anpassung”, die die Entgeltordnung Bäder bedarf, ist ihre ersatzlose Streichung. Ich denke das ist es, was sich die in Ludwigshafen wohnenden Menschen wünschen, und die haben den Stadtrat schließlich gewählt. Unsere Stadtratsmitglieder werden diese dreiste Erhöhung jedenfalls ablehnen.

Quelle
Quelle Foto MRN News Archiv

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN