Lambrecht – Schlendern und Schlemmen – regional und nachhaltig – Deutsch-französischer Biosphären-Bauernmarkt in Rumbach


Eines der zahlreichen regional produzierten Produkte auf dem deutsch-französischen Biosphären-Bauernmarkt: Salami aus den Nordvogesen. Foto: Biosphärenreservat

Lambrecht / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Zum deutsch-französischen Bauernmarkt in der „Gemeinde unter den Sternen“ Rumbach lädt das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen am Sonntag, 10. Juli, von 11 bis 18 Uhr ein. Über 40 Bauernmarkt-Beschicker und -Beschickerinnen aus der Region verkaufen ihre umweltschonend erzeugten Qualitätsprodukte aus dem Pfälzerwald, von der Weinstraße und aus den Nordvogesen – zum Mitnehmen oder Verköstigen vor Ort. Ein wahres Füllhorn bietet sich den schlendernden Gästen dar: Unter anderem gibt es Obst und Gemüse, Pilze, Marmelade, Kompott und Honig, Öl, Essig und Pesto, Holzofenbrot, Kuchen und Nudeln, Ziegenkäse, Schinken und Wurst sowie Fleisch vom Lamm, Wild und Pferd. Ein Winzer und ein Bierbrauer sorgen für ein erfrischendes Getränkeangebot. Mehrere Rumbacher Vereine und Einrichtungen bereichern den Tag mit ihren Aktivitäten. Zudem wird Musik gespielt.

Das in der Nähe der französischen Grenze gelegene Dorf Rumbach gehört zur Verbandsgemeinde Dahner Felsenland. Unter anderem wurde Rumbach als erste Fair-Trade-Gemeinde in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Aufgrund des Engagements gegen die Lichtverschmutzung und für den Erhalt der natürlichen Dunkelheit wurde Rumbach durch das Biosphärenreservat als erste „Gemeinde unter den Sternen“ ausgezeichnet. Informationen dazu unter www.pfaelzerwald.de/blog/sternenpark/das-zertifikat-gemeinde-unter-den-sternen.

Ziel der deutsch-französischen Biosphären-Bauernmärkte ist es, die Landwirtschaft in der Region zu stärken und bei Einheimischen wie Gästen für den Kauf von umweltschonend erzeugten Produkten zu werben. So werden lange Transportwege vermieden und die Verbraucherinnen und Verbraucher können direkt dazu beitragen, dass die einzigartige Kulturlandschaft des Biosphärenreservats erhalten bleibt und das Klima geschützt wird.

Weitere Informationen zu den deutsch-französischen Biosphären-Bauernmärkten unter www.pfaelzerwald.de/bauernmaerkte. Die Biosphären-Bauernmärkte werden unterstützt durch das Land Rheinland-Pfalz.

„Verrückt auf Morgen“: Biosphärenreservate in Deutschland

Bei dem Biosphären-Bauernmarkt präsentiert das Biosphären-Team zudem die Arbeit des Biosphärenreservats und im Rahmen der Kampagne „Verrückt auf morgen“ die wichtigen Leistungen von Biosphärenreservaten in Deutschland. In vielen Projekten setzen sich die Teams in den Modellregionen vom Wattenmeer bis zum Berchtesgadener Land gemeinsam mit Menschen in ihren Regionen für eine nachhaltige Zukunft ein. Informationen unter www.verrueckt-auf-morgen.de.

Frisch gebackenes Holzofenbrot und hausgemachte Kuchen aus dem Nordelsass. Foto: Biosphärenreservat

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS STADT & KREIS BAD DÜRKHEIM

    >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Bad Dürkheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Speyer – Gewässerverunreinigung Neuer Hafen Speyer

    • Speyer – Gewässerverunreinigung Neuer Hafen Speyer
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar(ots) INSERATwww.mannheim.de Am heutigen 05.07.2022 gegen 15:20 Uhr kam es Neuen Hafen in Speyer, zu einer Gewässerverunreinigung. Eine Menge von 10-15 Liter einer Kohlenwasserstoffverbindung gelangte hierbei ins Hafenbecken. Ein Großteil des ausgetretenen Stoffes konnte aufgefangen werden, eine kleinere Menge verflüchtigte sich. Aufgrund keiner messbaren Gaskonzentration wurde die Örtlichkeit durch die Feuerwehr Speyer ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – „Helfende Hände“: AbbVie erneuert Robinson Spielplatz im Maudacher Bruch

    • Ludwigshafen – „Helfende Hände“: AbbVie erneuert Robinson Spielplatz im Maudacher Bruch
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar, 5. Juli 2022 Im Rahmen der Week of Possibilities setzen sich viele tausend AbbVie-Mitarbeiter*innen in über 50 Ländern mit ehrenamtlicher Arbeit weltweit für die gute Sache ein. Auch in Ludwigshafen wird diese Tradition fortgeführt – die „Helfenden Hände“ sind nun schon zum 12. Mal im Einsatz. INSERATwww.mannheim.de Fast 100 Mitarbeiter*innen an ... Mehr lesen»

    • Landau – Polizei warnt aktuell vor Betrugsversuche über das Telefon

    • Landau – Polizei warnt aktuell vor Betrugsversuche über das Telefon
      Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-neckar.(ots) INSERATwww.mannheim.de Die Polizeidirektion Landau möchte Sie darauf hinweisen, dass es aktuell im Bereich der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern und im gesamten Landkreis Germersheim vermehrt zu Anrufen bei älteren Menschen kommt, bei denen es sich um Betrugsversuche im Bereich Enkeltrick und falscher Polizeibeamter handeln könnte. – Geben Sie am Telefon ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Mähdrescher in Brand geraten

    • Mannheim – Mähdrescher in Brand geraten
      Mannheim / Seckenheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.mannheim.de Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts kam es an einer in Betrieb befindlichen Heuballenpresse zu einer Brandentwicklung, die sich auf das umliegende Feld ausweitete. Die Heuballenpresse konnte von der Zugmaschine abgekoppelt werden, so dass diese unversehrt blieb. Das Feuer griff auf ca. 3000qm der angrenzenden Fläche eines Getreidefelds ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Bahnstadt feiert Jubiläum: Erste Bewohnerinnen und Bewohner zogen vor zehn Jahren ein – Bilanz 2012 bis 2022: Jeder zweite Neubürger lebt in Passivhaussiedlung – Hälfte aller Heidelberger Neubauten entstand in Bahnstadt

    • Heidelberg – Bahnstadt feiert Jubiläum: Erste Bewohnerinnen und Bewohner zogen vor zehn Jahren ein – Bilanz 2012 bis 2022: Jeder zweite Neubürger lebt in Passivhaussiedlung – Hälfte aller Heidelberger Neubauten entstand in Bahnstadt
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Zehn Jahre ist es her, dass die ersten Bahnstädterinnen und Bahnstädter im Sommer 2012 ihr Zuhause im neuen Heidelberger Passivhaus-Stadtteil bezogen. Wo einst Gleisanlagen und verwilderte Schotterflächen des ehemaligen Heidelberger Güterbahnhofs lagen, füllt sich das neue Quartier seitdem mit Leben. 2012 wurden zahlreiche Wohnungen im ersten Bauabschnitt entlang der Schwetzinger ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN