Hockenheim – Download-Festival bringt Verkehrseinschränkungen mit sich

Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar

Für das Download-Festival und den einzigen Auftritt von Metallica in Deutschland in diesem Jahr am kommenden Freitag, 24. Juni, am Hockenheimring, erwartet der Veranstalter bis zu 70.000 Besucher. Für die An- und Abreise der Besucher hat die Stadt Hockenheim gemeinsam mit der Hockenheimring GmbH ein Verkehrskonzept entwickelt, sodass sich die erwarteten Verzögerungen und Staus möglichst in Grenzen halten.
Situationsbedingt kann der Einsatzleiter der Polizei vor Ort entscheiden, die L 723 (zwischen Walldorf und Hockenheim) sowie die Nordanbindung als Einbahnstraße einzurichten. Die letztendliche Entscheidung, ob diese ein-gerichtet wird, ist von der jeweiligen Verkehrsentwicklung abhängig.
In der Reilinger Straße zwischen der L 723 und dem Kreisverkehr Hubäckerring wird in der Anfahrtsphase eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet. Für den Abfahrtsverkehr verläuft die Einbahnstraßenregelung in die entsprechende Gegenrichtung, also in Fahrtrichtung A5, Anschlussstelle Walldorf/Wiesloch.
Die Nordumgehung Hockenheim zwischen der Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße/Hardtstraße und der Schwetzinger Straße wird von Freitag, 24. Juni, 6 Uhr, bis am Samstag, 25. Juni, 6 Uhr, für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt. Nur Veranstaltungsbesucher zu oder von P2 dürfen diese nutzen.

Die Verbindungsstraße „Am Friedhof“ zwischen der Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße und der Heidelberger Straße ist ebenfalls für den Durchgangsverkehr gesperrt, ausgenommen sind Anwohner, Berechtigte von und zum Motodrom, Friedhofsbesucher sowie Besucherverkehr zu P1.
Die Contibrücke wird ab 22.45 Uhr für alle Fahrzeuge gesperrt, um die Fußgänger, die das Gelände nach dem erwarteten Veranstaltungsende gegen 23 Uhr verlassen, nicht zu behindern. In der Waldstraße wird auf der bebauten Seite zwischen Heidelberger Straße und Continentalstraße vom 24. bis 25. Juni ein Halteverbot eingerichtet.
Für die Besucher der Veranstaltung werden die folgenden Parkplätze und Campingplätze geöffnet: P1, P2, P6, P8, P9, C3, C5, C5 Zusatz, C6, C9 sowie die Parkplätze Strecke Ost und Aktionsfläche Ost. Reservepark-plätze werden nach Bedarf zusätzlich geöffnet.
Die Deutsche Bahn setzt während der Abfahrtsphase mehrere Zusatzzüge ein, um die erhöhten Mitfahrerkapazitäten fassen zu können. Der Veranstalter erwartet, dass etwa zehn Prozent der Besucherinnen und Besucher mit der Bahn beziehungsweise öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen wer-den.
Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung sollten reichlich Zeit für die An- und Abreise mit einplanen. Wichtig ist auch, dass den Anweisungen des Veranstaltungspersonals Folge geleistet wird und die Autos auch nur auf den dafür vorgesehenen Flächen abgestellt werden.

Quelle: Stadtverwaltung Hockenheim / Stadtwerke Hockenheim

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN