Speyer – Die dunkle Seite der “Atombombe – Künstliche Intelligenz”

Ludwigshafen / Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar – Googelt man „Schießpulver Atombombe Künstliche Intelligenz“ so erhält man eine Vielzahl von Informationen über die Bedeutung des Einsatzes Künstlicher Intelligenz (KI) im militärischen Bereich. Denn die an und für sich positive Technologie KI hat eine extrem starke dunkle Seite: ihr Einsatz als autonom agierende Massenvernichtungswaffe.
Dies ist in unserer gesellschaftlichen Öffentlichkeit aber noch nicht angekommen. Vielmehr wiederholt sich Geschichte: Wie bei dem Bau der Atombombe entwickelt eine Wissenschaftlergeneration im Verborgenen die weltweit gefährlichste Waffe, verabschiedet sich irgendwann aus der Welt und hinterlässt ihren Kindern, Enkeln und allen weiteren Generationen eine neue zukunftsgefährdende Tötungsmaschinerie.
Noch besteht die Hoffnung, diesen „Zug der Lemminge“ stoppen zu können. Dazu muss die Diskussion aber von den Fachkreisen in die Öffentlichkeit getragen und internationale Vereinbarungen geschlossen werden. Seit dem Einfall Russlands in die Ukraine ist auch deutlich, dass wir in der Lage sein müssen uns gegen diese neuen Waffen verteidigen zu können.
Deshalb werde ich in meiner Info-Veranstaltung Basis-Informationen zu KI geben, das militärische Potential von KI aufdecken und Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft zum Handeln auffordern.

Infoformationsveranstaltung von Clemens G. Schnell:
Dienstag 22.Juni 2022 19:00 Uhr
philipp eins
Johannesstraße 19
Speyer

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN