Ludwigshafen – 2. NACHTRAG – Messerstecherei am Burger King wird versuchtes Tötungsdelikt

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Wie bereits berichtet kam es gestern Abend am 16. Juni 2022 gegen ca. 20:15 Uhr zu einer Massenschlägerei am Burger King in der Bruchwiesenstraße im Ludwigshafener Stadtteil West. Wie nun die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Polizei mitteilen, stellt sich der ermittelnde Sachverhalt wie folgt da;

Während der Auseinandersetzung fuhren ein 24-Jähriger und ein 20-Jähriger (ebenfalls Mitglieder einer der Familien) auf den Parkplatz am Burger King und schossen mit Softair- und Reizgaswaffen in die Richtung der anderen Familie. Ein 29-Jähriger aus der angegriffenen Familie soll daraufhin mit einem Messer auf den 20-Jährigen eingestochen haben wobei er schwerverletzt wurde. In der Folge wollte der Vater des schwerverletzten 20-jährigen seinen Sohn ins Krankenhaus fahren. Beim Rangieren wurde eine weitere Person leicht verletzt. Der schwerverletzte Sohn wurde im Krankenhaus notoperiert. Nach weiteren Informationen besteht keine Lebensgefahr mehr. Der Tatverdächtigte 29-Jährige äußerte sich nicht zur Tat. Er kam wegen des dringenden Verdachtes des versuchten Totschlages in Untersuchungshaft.
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln weiter. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu melden.

Quelle: MRN-News.de / Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz / Polizeipräsidiums Rheinpfalz

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN