Ludwigshafen – Mit Harold und Maude gastieren die Theatergastspiele Fürth am 21.6. im Theater im Pfalzbau

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
Harold und Maude

Mit der Tragikomödie Harold und Maude von Colin Higgins gastieren die Theatergastspiele Fürth am Dienstag, 21.6.2022 um 19.30 Uhr auf den Pfalzbau Bühnen.
Der Spielfilm aus dem Jahr errang bald Kultstatus. Er erzählt mit spielerischer Leichtigkeit und entwaffnendem Charme die Geschichte der ungewöhnlichen Beziehung zwischen dem 20-jährigen Harold und der 79-jährigen Maude und bricht darin gleich mit zwei Tabus: hier wird eine erfüllte Liebesbeziehung zwischen einem jungen Mann und einer alten Frau gezeigt und am Ende steht deren selbstbestimmter Tod.
Harold aus gutem Hause frönt seiner Todessehnsucht in perfekt inszenierten Selbstmord­szenen, die er bevorzugt vor den jungen Damen aufführt, mit denen ihn seine Mutter verhei­raten will. Die Autos, die ihm seine Mutter schenkt, baut er zu Leichenwagen um, und er liebt es, auf Beerdigungen und Friedhöfe zu gehen. Hier lernt er auch die ebenso exzentrische wie lebensfrohe Maude kennen, die gerne in gestohlenen Autos durch die Stadt rast und in einem Haus voller bizarrer Erinnerungsstücke am Rande der Stadt lebt.
Bald entwickelt sich zwischen den beiden eine Liebesbeziehung jenseits jeglicher gesell­schaftlicher Konventionen. Je mehr Harold sich mit Maude anfreundet, desto mehr lernt er das Leben schätzen und emanzipiert sich von seiner dominanten Mutter. Schließ­lich verkün­det er zu ihrem Entsetzen, er werde Maude heiraten. Doch Maude hat ihren eige­nen Kopf, und an ihrem 80. Geburtstag, eröffnet sie ihm, sie wolle heute aus dem Leben scheiden…
Das zauberhafte Theaterstück über das wohl originellste und liebenswerteste Liebes­paare der Literatur wurde von Thomas Rohmer spritzig inszeniert. Die Tragikomödie um das außerge­wöhnliche Pärchen bietet jede Menge schwarzen Humor und groteske Komik, berührt aber zugleich auch durch seine melancholische Poesie und Zärtlichkeit. In der Aufführung brillie­ren Kathrin Ackermann und Raphael Stompe in den Hauptrollen.

Preise 29 € / 25 € / 21 € / 17 €, Kartentelefon 0621/504 2558
© Andreas Bassimir
Theater im Pfalzbau

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN