Landau – Landau feiert die Kunst – Fazit der 2. KUNST.NACH(T) – LANDAU fällt überaus positiv aus – Nach Open-Air-Premiere bei der KUNST.NACH(T) – LANDAU: Archiv und Museum zeigt immer sonntags historische Filmaufnahmen

Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine lange Nacht ganz im Zeichen von Kunst und Kultur: Die Stadt Landau zieht ein rundum positives Fazit der 2. KUNST.NACH(T).LANDAU, die am 3. Juni stattfand. 15 Galerien, Museen, Institutionen, Vereine und Kirchen öffneten bis Mitternacht ihre Türen für Besucherinnen und Besucher und präsentierten ganz individuelle Programme, von der hochkarätigen Ausstellung über die Video-Installation bis zum Happening. „Eine großartige Veranstaltung“, fasst Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron zusammen, der als Kulturdezernent den ganzen Abend über unterwegs war, um den einzelnen Stationen Besuche abzustatten. „Es macht einfach Spaß, Kunst und Kultur an so vielen Orten in Landau zu erleben“, ist Dr. Ingenthron vom besonders niederschwelligen Angebot der 2. KUNST.NACH(T).LANDAU überzeugt. „Wie wichtig Kunst und Kultur für uns sind, mussten wir schmerzlich während der Zeit der Einschränkungen erleben. Es hat gefehlt, was eine offene Gesellschaft ausmacht, für die das gemeinsame Erlebnis ebenso wie die Auseinandersetzung mit der Kunst konstitutiv ist“, erinnert der Kulturdezernent. „Umso schöner war jetzt das Comeback von Kunst und Kultur in dieser grandiosen Form, ganz entspannt, vielfältig und mit zahlreichen Begegnungen. Unser Ziel war es, zum einen die so große Bandbreite des Engagements darzustellen, zum anderen das Interesse an der Kunst und den Institutionen, die sie tragen, zu wecken. Und das Konzept ist erneut voll aufgegangen“, so der Bürgermeister, der sich besonders über viel junges Publikum bei der 2. KUNST.NACH(T).LANDAU freut.

Die Verwaltung hat von allen Stationen positive Rückmeldungen erhalten. Allein für ihr eigenes Haus, das Frank-Loebsche Haus, wo die 2. KUNST.NACH(T).LANDAU auch eröffnet wurde, hat sie über 5.000 Besucherinnen und Besucher gezählt. Hier lud die Galerie Z zur Immendorff-Ausstellung. „Ich bin den beteiligten Institutionen, Vereinen, Galerien, Museen und Kirchengemeinden sehr dankbar, dass sie die zweite KUNST.NACH(T).LANDAU zu einem Erfolg gemacht haben. Mein Dank gilt in gleicher Weise unseren Sponsorinnen und Sponsoren für deren großzügige Unterstützung sowie Miriam Erb von der städtischen Kulturabteilung für die Organisation. Ganz besonders danke ich den zahlreichen Helferinnen und Helfern allerorten, die sich in den Dienst dieses wunderbaren Ereignisses gestellt haben. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir in zwei Jahren, zum Stadtjubiläum 2024, die dritte KUNST.NACHT(T).LANDAU erleben werden“, so Dr. Ingenthron.

Beim städtischen Archiv und Museum wirkt die 2. KUNST.NACH(T).LANDAU sogar noch nach. „Wir haben unser Filmarchiv geöffnet und historische Aufnahmen aus der Landauer Stadtgeschichte gezeigt“, berichtet Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer. „Das Feedback war überwältigend; viele Menschen haben uns gefragt, ob die Filme nicht noch länger zu sehen seien. Das machen wir jetzt gerne möglich.“ So wird das Team den ca. einstündigen Zusammenschnitt von Stadtfilmen aus den Jahren 1919 bis 1988 nun während des Sommers immer an den offenen Sonntagen im Museum zeigen. Das Landauer Stadtmuseum öffnet immer am ersten und dritten Sonntag im Monat von 11 bis 17 Uhr; zum nächsten Mal dann also am 19. Juni. „Gehen Sie mit uns auf Zeitreise“, freut sich Stadtarchivarin Kohl-Langer auf viele Besucherinnen und Besucher.

Quelle: Stadt Landau

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LANDAU

    >> Alle Meldungen aus Landau


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Landau – 82-jährige Tot aufgefunden – Sohn unter Tatverdacht festgenommen

    • Landau – 82-jährige Tot aufgefunden – Sohn unter Tatverdacht festgenommen
      Landau / Herxheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am Samstag, 06.08.2022 um 16:28 Uhr fanden Angehörige ihre 82-jährige Mutter leblos in ihrer Wohnung in Herxheim bei Landau. Ein Tatverdacht richtete sich gegen den im gleichen Haus wohnenden 56-jährigen Sohn der Verstorbenen. Dieser befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand. Er konnte widerstandslos festgenommen werden. Auf Antrag ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Die neuen Trikots der Adler Mannheim

    • Mannheim – Die neuen Trikots der Adler Mannheim
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Klassisch und traditionsbewusst: Blau, Weiß und Dunkelblau – das sind die Grundfarben der neuen Arbeitskleidung der Adler Mannheim. Das Heim- und Auswärtstrikot mit all seinen Details besticht erneut durch sein klassisches Design, während das in dunklem Blau gehaltene Alternativtrikot eine Hommage an den MERC darstellt, der am 19. Mai 2023 sein ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Feuerwehreinsatz in der Otto-Dill-Straße – 6 Personen von der Feuerwehr gerettet

    • Ludwigshafen – Feuerwehreinsatz in der Otto-Dill-Straße – 6 Personen von der Feuerwehr gerettet
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATwww.mannheim.de (MM) Am 07.08.2022 um 04:15 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Brand in die Otto-Dill-Str. im Stadtteil Süd gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine Rauchentwicklung aus einem 3-geschossigen Wohngebäude festgestellt. Es handelte sich um einen Zimmerbrand in einer Kellerwohnung. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht ... Mehr lesen»

    • Speyer – Sockel des Historischen Rathauses saniert

    • Speyer – Sockel des Historischen Rathauses saniert
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de In dieser Woche wurde die Sockelzone des Historischen Rathauses saniert. Zunächst wurden lose Farbschichten und mürbe Sandsteinoberflächen mittels Heißdampfverfahren abgenommen. Anschließend wurden Fehlstellen mit Trass-Kalk-Mörtel überarbeitet, bevor der Sockel schließlich einen neuen Anstrich mit Sol-Silikat-Farbe erhalten hat. In der kommenden Woche werden noch letzte Nacharbeiten ausgeführt. Das Sanierungskonzept wurde in ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Kunstschaufenster

    • Eberbach – Kunstschaufenster
      Eberbach / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Kunst ist das schönste Märchen Neue Ausstellung im Kunstschaufenster der Künstlerin Hanna Breidinger-Spohr Willem van Dijk (l.) und Tobias Soldner, Leiter der Abteilung Kultur-Tourismus-Stadtinformation, vor dem Kunstschaufenster mit der neuen Ausstellung. Foto: Stadt Eberbach Die bekannte Eberbacher Künstlerin Hanna Breidinger-Spohr hat sich zeitlebens immer wieder mit Märchen befasst ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN