Mannheim – 30. Mannheimer Stadtfest – Vom 27. bis 29. Mai 2022

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

Bunte Bühnenprogramme, Kinderfest, Künstler, Kunsthandwerk und entspanntes Flanieren. Das alles und noch viel mehr ist das Mannheimer Stadtfest. Vom 27. bis 29. Mai werden die Planken vom Wasserturm bis zum Paradeplatz wieder zur Festmeile. „Das Motto: Man trifft sich, man kennt sich, man freut sich!“ drückt viel von dem aus, was wir in den letzten Jahren so schmerzlich vermisst haben“, sagte Bürgermeister Michael Grötsch bei der Programmvorstellung.

Die 30. Ausgabe der Veranstaltung war in jeder Hinsicht ein echter Kraftakt. „Der Vorlauf war extrem kurz“, sagte Christine Igel, Geschäftsführerin der städtischen Tochter Event & Promotion Mannheim als Veranstalterin. Umso dankbarer ist sie deshalb, dass nicht nur alle Sponsoren, sondern vor allem alle Akteure nach zwei Jahren Pause wieder mit von der Partie sind. Von der großen Bühne am Wasserturm, bis zum RNF-Truck am Paradeplatz, von der Feuerio-Meile bei O 7 und P 7 bis zur Kulturnetzbühne zwischen O 5 und O 6 und natürlich wieder mit dem Kinderfest des Stadtmarketings auf den Kapuzinerplanken: „Ich wünsche uns ein tolles Stadtfest mit drei abwechslungsreichen Tagen“, so Grötsch.

Und abwechslungsreich ist das Programm zwischen dem Fassbieranstich am Freitag (18 Uhr) bis zu den letzten Bands und Künstlern am Sonntagabend auf alle Fälle. Dafür sorgen auf der großen Bühne am Wasserturm die drei Radiosender Big FM (Freitag), RPR 1 (Samstag) und Radio Regenbogen (Sonntag) und einer der größten Karnevalsvereine der Region Feuerio, der unter Beweis stellt, dass die Akteure nicht nur Fasnacht feiern können. Und auf der Kulturnetzbühne öffnen gleich zehn unterschiedliche Akteure das Schaufenster zur Kultur der Region. Erstmals ist dabei auch das Schauspiel des Nationaltheaters vertreten – das Opernhaus ist bereits zum vierten Mal mit dabei. „Das Stadtfest ist als Begegnungsort nicht zu unterschätzen“, erklärte Opernintendant Albrecht Puhlmann. Nur der Tanz als dritte Sparte des Hauses fehle noch. „Getanzt wird dafür auf dem Kinderfest“, versprach Karmen Strahonja. Die Geschäftsführerin des Mannheimer Stadtmarketings ist froh, dass es wieder ein Angebot für die jüngsten Festbesucher gibt – wenn auch in etwas abgespeckter form. „Wir haben weniger Zelte aber dafür mehr Freiräume.“ Und das Bühnen-Mitmachprogramm ist ohnehin wieder so reichhaltig, wie aus den Zeiten vor der Pandemie gewohnt. „Wir fühlen uns dem Angebot für die Kinder besonders verpflichtet, weil die vergangenen beiden Jahre gerade für die Kinder hart waren.“

Für die Eichbaumbrauerei als einer der beiden Hauptsponsoren erklärte Holger Vatter-Schönthal das Stadtfest als „ein Stück regionaler Identität. Genau das Stück, das in den letzten Jahren gefehlt hat.“ Und auch für den Energiedienstleister MVV war die Teilnahme selbstverständlich. „Wir verstehen uns schließlich nicht als Versorger, sondern als Umsorger“, erklärte Unternehmenssprecherin Annabelle Feith.

Gefeiert wird von Freitag, 18 Uhr, die letzten Bands gehen am Sonntag um 20 Uhr auf die Bühne. Das gesamte Bühnenprogramm ist unter www.mannheimer-stadtfest.de abrufbar.

Quelle Stadt Mannheim

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN