Hockenheim – Junge Turmfalken auf Erkundungstour

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Für erstaunte Gesichter sorgt in diesen Tagen der Nachwuchs der Turmfalken, die seit vielen Jahren ihr Quartier auf dem Turm der Katholischen Kirche bezogen haben. Die vier Jungen sind flügge und verlassen ihr Nest. Allerdings fehlt die Kraft, wieder in dieses zurück zu kehren, und so sitzen die Jungen in der Nähe der Kirche auf dem Boden und rufen nach ihren Eltern. Aufmerksame Hockenheimer informierten die Falknerei Tinnunculus in Heidelberg auf dem Königsstuhl, die zwei der Jungtiere bereits abholte.
Am vergangenen Montag wurde der Naturschutzbeauftragte der Stadt Mannheim, Dr. Gerhard Rietschel, vom Hockenheimer Rathauses informiert, dass wieder ein Jungfalke in der Nähe des Kirchturms auf dem Boden gesichtet wurde. Dr. Rietschel fand den Ausreißer schnell. „Ich kenne das Nest der Falken. Ende April habe ich die vier Jungvögel beringt. Jetzt nehme ich den Falken erst einmal mit nach Hause, begutachte seinen Zustand und bringe ihn morgen wieder zurück auf den Turm.“ Auch die beiden anderen Jungvögel möchte der Experte von der Falknerei abholen und zurück in die Hockenheimer Heimat bringen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN