Heidelberg – »Wiedersehen und Widerstehen« – Das Theater und Orchester Heidelberg gibt sein Programm für die Spielzeit 2022/23 bekannt

Zu sehen sind v. l. Jürgen Popig, Natascha Kalmbach, Raphael Rößler, Intendant Holger Schultze, Oberbürgermeister Eckart Würzner, Thomas Böckstiegel, Iván Pérez. Bitte nennen Sie bei Verwendung die Foto: Susanne Reichardt.

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Theater und Orchester Heidelberg gibt sein Programm für die Spielzeit 2022/23 bekannt und stellt es unter das Motto »Wiedersehen und Widerstehen«. Von September 2022 bis August 2023 darf sich das Heidelberger Publikum nicht nur auf ein spannendes Programm in Schauspiel, Tanz, Konzert, Musiktheater und Jungem Theater freuen. Auf dem Spielplan stehen auch zahlreiche traditionsreiche sowie ein ganz neues Festival. Das Theater zeigt sich optimistisch und voller Vorfreude und hofft nach zwei Corona-Spielzeiten auf die Rückkehr von Normalität beim Theaterbesuch. Der Vorverkaufsstart für die Veranstaltungen im September und Oktober 2022 sowie für das Barock-Fest Winter in Schwetzingen ist der 15. Juli 2022.

Intendant Holger Schultze zeigt sich mit vorfreudigem Blick auf die anstehende Spielzeit 2022/23: »Ich bin begeistert von der Vielfalt unseres Programms in der kommenden Saison. Wir werden unserem spannenden Motto ›Wiedersehen und Widerstehen‹ nicht nur gerecht. 2022/23 holen wir uns als Theater auch eine unserer wichtigsten Funktionen zurück: nämlich kulturelles Zentrum einer Stadt zu sein, das auch jenseits der Bühne in Dialoge mündet und Perspektiven schafft.«

Zu Beginn der kommenden Spielzeit, vom 7. bis 9. Oktober 2022 steht das Widerstandsfestival Remmidemmi im Zentrum der Aufmerksamkeit. Acht Uraufführungen und eine deutsche Erstaufführung gehen der Frage nach: »Was ist Widerstand und wo muss er geleistet werden?« Die Uraufführungstexte entstanden nach Schreibaufträgen des Theaters an Autor*innen. Unter ihnen sind nicht nur bekannte Namen wie Roland Schimmelpfennig und Rebekka Kricheldorf, oder Newcomer wie Peter Thiers, sondern auch die Ukrainerin Oksana Sawtschenko. Das komplette Festivalprogramm gibt das Theater Ende Juni 2022 bekannt. Alle Stücke des Festivals werden in der Spielzeit 2022/23 weiter im Repertoire zu sehen sein.

Neben der Spielzeiteröffnung mit »Die verlorene Ehre der Katharina Blum« nach der Erzählung von Heinrich Böll am 16. September 2022, präsentiert das Schauspiel weitere bekannte Titel wie die Bühnenversion von Agatha Christies »Mord im Orientexpress« und William Shakespeares »Hamlet« in einer Inszenierung von Intendant Holger Schultze. Wiederaufgenommen werden unter anderem das Gewinnerstück des Autor*innenpreises des 38. Heidelberger Stückemarkt »Maria Magda« von Svenja Viola Bungarten oder auch Bertolt Brechts »Mutter Courage und ihre Kinder«.

Im Musiktheater ist mit »Les Contes d’Hoffmann« eine fantastische Oper von Jacques Offenbach und mit »Die Liebe zu den drei Orangen« von Sergej Prokofjew wieder groß besetztes Musiktheater zu erleben! Mit Andrew Lloyd Webbers Erfolgsstück »Sunset Boulevard« hält nach mehrjähriger Pause wieder ein abendfüllendes Musical auf der Marguerre-Saal-Bühne Einzug. Wiederaufgenommen werden die Opern »Rusalka« und »Madama Butterfly«. Zudem entstehen drei Uraufführungen, die unter dem Arbeitstitel »Europäisches Archiv der Stimmen« zusammengefasst sind.

Das Barock-Fest Winter in Schwetzingen wird von 3. Dezember 2022 bis 2. Februar 2023 im prunkvollen Rokokotheater des Schlosses zu erleben sein. Es widmet sich weiterhin der Wiederentdeckung der Werke deutscher Barockkomponist*innen. In dieser Spielzeit hat das Operndirektionsduo Ulrike Schumann und Thomas Böckstiegel das zu Unrecht in Vergessenheit geratene Werk »Ulysses« von Reinhard Keiser für die Bühne wiederentdeckt.

Ein Spielzeit- und Festival-Highlight 2022/23 ist die Tanzbiennale, die das Theater und Orchester Heidelberg vom 27. Januar bis 5. Februar 2023 gemeinsam mit dem UnterwegsTheater veranstalten wird. Die »TANZallianz« mit der freien Szene ist in Deutschland einmalig. Neben etablierten Bestandteilen wie dem Jugendtanzprojekt oder der Tanz-Gala, wird im Rahmen der Tanzbiennale 2023 eine internationale Koproduktion zwischen dem Dance Theatre Heidelberg und einem internationalen Partner zu sehen sein. Die Tanzbiennale 2023 lotet Randbereiche und Synergien zwischen zeitgenössischem Tanz und visueller Kunst aus.

Auch das Dance Theatre Heidelberg selbst bereitet ein spannendes Programm vor, wie die Neukreation »Reality and the Cosmos« von Iván Pérez. Ein besonders ausgefallenes Projekt, das die Vielfalt des Spielplans 2022|23 repräsentiert, ist der spartenübergreifende Tanzabend »Island«. In ihm wird das Dance Theatre Heidelberg gemeinsam mit dem Opernchor des Theaters auftreten.

Das Junge Theater Heidelberg setzt auf Klassiker wie »Kleider machen Leute« oder »Die Konferenz der Tiere« und hat kommende Saison auch gleich vier Uraufführungen im Programm, unter anderem eine Bearbeitung von »Das Märchen von der kleinen Meerjungfrau« von Roland Schimmelpfennig sowie »Heute keine Vorstellung« der Heidelberger Autorin Ingeborg von Zadow. Vom 23. bis 26. März 2023 stehen außerdem die bereits 36. Heidelberger Schultheatertage an – ein Festival für junges Publikum und Schulen.

Ein Jubiläum hält die Spielzeit 2022/23 für den Heidelberger Stückemarkt, das renommierte Festival für Gegenwartsdramatik bereit. 2023 präsentiert dieser bereits zum 40. Mal die Avantgarde des Gegenwartstheaters. Eröffnet wird er am 28. April 2023 mit »Pirsch« von Ivana Sokola – dem Gewinnerstück des Autor*innenwettbewerbs aus dem Vorjahr. Das detaillierte Programm des 40. Heidelberger Stückemarkts wird zum Vorverkaufsstart Ende Februar 2023 veröffentlicht.

Das Konzertprogramm der Spielzeit 2022/23 setzt mit acht Philharmonischen Konzerten den Fokus auf Werke von Komponistinnen quer durch die Jahrhunderte. Neben etablierten Formaten – wie den Bachchor-Konzerten oder auch dem Silvester- und Neujahrskonzert in den verschiedenen Spielstätten in der Stadt, wie Peterskirche, Johannes-Brahms-Saal oder der Aula der Neuen Universität – dürfen Hörer*innen gespannt sein auf die neue Reihe »Hingehört!« – Werkstattkonzerte im Orchestersaal. »In jedem Philharmonischen Konzert ein hervorragendes Werk einer Komponistin, Bruckners Siebte in der Heiliggeistkirche, die Gastdirigent*innen Christian Zacharias, Anu Tali und so vieles mehr! Ein fantastisches Programm für die Konzertsaison 2022/23!«, freut sich Generalmusikdirektor Elias Grandy.

Im Sommer 2023 erwartet das Publikum des Theaters und Orchesters Heidelberg der krönende Abschluss in Form der Heidelberger Schlossfestspiele. Vom 11. Juni bis 6. August 2023 verwandelt das Theater Schlosshof, Dicken Turm und Englischen Bau in Spielorte vor traumhafter Sommerkulisse. Das detaillierte Programm der Heidelberger Schlossfestspiele 2023 wird zum Vorverkaufsstart im Januar 2023 veröffentlicht.

Weitere Informationen sowie Karten unter www.theaterheidelberg.de oder an der Theaterkasse, Theaterstraße 10; 06221 | 58 20 000; tickets@theater.heidelberg.de

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN