Ludwigshafen – Versuchter Betrug über WhatsApp

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine 55-jährige Ludwigshafenerin wurde in der Nacht von Dienstag (17.05.2022) auf Mittwoch (18.05.2022), gegen 3:00 Uhr, von einer unbekannten Nummer über WhatsApp angeschrieben. Der Absender gab sich als die Tochter der 55-Jährigen aus und bat um die Begleichung angeblich noch offener Rechnungen. Glücklicherweise erkannte die 55-Jährige den Betrugsversuch und reagierte auf die Forderung nicht.

Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrug am Telefon zu schützen:

– Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab.

– Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach.

– Geldüberweisungen über WhatsApp und andere Messenger sollten immer misstrauisch machen und überprüft werden.

– Achten Sie auf die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes.

Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN