Mannheim – Spatenstich erfolgt – GRÜNE begrüßen Bau des Kombibads Herzogenried

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

Langjähriges Projekt zur Erweiterung des Herzogenriedbads um ein Hallenbad gestartet

Am heutigen Dienstagnachmittag haben die GRÜNEN-Stadträt*innen Stefanie Heß, Nina Wellenreuther und Deniz Gedik gemeinsam mit anderen Vertreter*innen der Stadtverwaltung den Spatenstich für das neue Kombibad Herzogenried gesetzt. Die GRÜNE Fraktion hatte sich in mehreren Anträgen für einen energieeffizienten Bau des neuen Hallenbads sowie die Schaffung attraktiver Schwimmbecken mit modernen Bausteinen stark gemacht.

Wir freuen uns sehr, dass jetzt für rund 50 Millionen Euro ein neues Hallenbad mit sieben neuen Schwimmbecken entstehen soll. Dadurch wird das Herzogenriedbad um eine zusätzliche Wasserfläche von rund 1.700 Quadratmeter erweitert. Dank der Maßnahmen können die Bürger*innen das größte Schwimmbad Mannheims bald auch im Winter nutzen.

Nina Wellenreuther, die Fraktionsvorsitzende und sportpolitische Sprecherin der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion, betont: „Der heutige Spatenstich ist aus zweierlei Gründen besonders für mich, zum einen ist es mein aller erster Spatenstich und dann auch noch gleich für ein so herausragendes Sport- und Freizeitprojekt wie das Kombibad Herzogenried. Mit dem Bau des Kombibads Herzogenried macht sich die Stadt auf einen ambitionierten und nicht selbstverständlichen Weg. Wir verfolgen damit einen ganzheitlichen Ansatz für Mannheim, die Angebote für Schwimmsporttreibende zu erweitern und investieren in einen höheren Sport- und Freizeitwert der Mannheimer Sportlandschaft. Seit Beginn meiner Legislatur durfte ich mich mit dem Projekt befassen, von der Überlegung wie das Beckenprogramm aussehen soll, über die Auswahl des Entwurfs bis jetzt zur Verwirklichung. Die Eröffnung liegt mit dem heutigen Tag in naher Zukunft und ich freue mich schon jetzt auf die vielen begeisterten Badbesucher*innen.“

Deniz Gedik, energiepolitischer Sprecher der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion, ergänzt: „Schwimmbäder haben durch die hohe Raumlufttemperatur, die aufwendige Wassertechnik und die überdurchschnittlichen Wärmeverluste einen sehr hohen Energieverbrauch. Gleichzeitig sind viele Bäder in die Jahre gekommen, sodass ein hoher Sanierungsstau entstand. Mit dem Neubau des Kombibads Herzogenried holen wir diese Pflicht nach und erhielten für die energieeffiziente Bauweise im März von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sogar eine Förderung in Höhe von 5,5 Millionen Euro. Dies ist auch ein Erfolg der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion, da wir uns in einem Antrag für die Einhaltung hoher energetischer Standards beim Neubau des Kombibads eingesetzt haben. Dank unserer Initiative wurden eine hochgedämmte Gebäudefassade, Dreifach-Verglasung, energiesparende Anlagentechnik sowie eine Wärmerückgewinnungsanlage für Raumluft eingeplant. Neben den immensen jährlichen Einsparungen an Energiekosten leisten wir so auch einen großen Beitrag zum Klimaschutz in Mannheim.“

Quelle Grüne Mannheim

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN