Heidelberg – Sichtbare Vielfalt Queer Festival: Ausstellung ab 23. Mai im Rathaus – Diskussion „Queeres Wohnen im Alter am 22. Mai

Sichtbare Vielfalt
Queer Festival: Ausstellung ab 23. Mai im Rathaus – Diskussion „Queeres Wohnen im Alter am 22. Mai

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Vom 23. Mai bis 3. Juni 2022 ist das Foyer des Heidelberger Rathauses erstmals einer von fünf Orten, an denen die internationale Fotografie-Ausstellung des Queer Festival Heidelberg präsentiert wird. Zu sehen ist dort das Projekt „Touch“ der prämierten niederländischen Fotografin Sarah Mei Herman, die sich seit 2014 mit chinesischen, lesbischen Biographien auseinandersetzt. Öffnungszeiten des Rathauses sind Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

Neben dem Rathaus sind die Projekte von „We Are Everywhere“ durch Plakate im öffentlichen Raum, im Kulturhaus Karlstorbahnhof, im Haus am Wehrsteg und digital auf der Webseite des Queer Festivals unter www.queer-festival.de/we-are-everywhere erlebbar. Insgesamt werden an den verschiedenen Ausstellungsorten die Arbeiten von elf Gewinner*innen aus mehr als 130 Einreichungen aus aller Welt ausgestellt. Die gesamte Ausstellung des Queer Festivals findet in Kooperation mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg statt.

Podiumsdiskussion „Queeres Wohnen im Alter“ am 22. Mai im Karlstorbahnhof

Bereits einen Tag vor Ausstellungseröffnung im Rathaus veranstaltet das Queer Festival in Kooperation mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg eine Podiumsdiskussion im Kulturhaus Karlstorbahnhof zum noch selten besprochenen Thema „Queeres Wohnen im Alter“. Wer kümmert sich um queere Senior*innen? Geht es im Alter zurück „into the closet“? Wird auf die Bedarfe queerer Menschen in der Pflegeausbildung eingegangen? Müssen Wohnungen für queere Menschen anders geplant werden als für Menschen, die heteronormativen Erwartungen entsprechen? Diesen und weiteren Fragen möchte die Veranstaltung sowohl mit einem Blick auf die Bundesebene als auch in die Rhein-Neckar-Region nachgehen.

Nach einer Begrüßung durch Bürgermeisterin Stefanie Jansen sprechen Gośka Soluch, Reingard Wagner, Dennis Ewert, Simon Lang, Jutta Scholz, Panajotis Neuert und Derek Cofie-Nunoo mit Moderatorin Ina Rosenthal und dem Publikum. Einlass zur Veranstaltung ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Dank Förderung durch das Amt für Chancengleichheit ist der Besuch der Veranstaltung kostenfrei. Weitere Informationen sind verfügbar unter https://queer-festival.de/queeres-wohnen-im-alter-podiumsdiskussion-so-25-05-2022/.

Queer Festival Heidelberg 2022 noch bis 28. Mai

Das Anfang Mai gestartete Queer Festival Heidelberg ist das größte und älteste seiner Art in Deutschland. Das facettenreiche Programm führt durch den ganzen Monat und ist online unter www.queer-festival.de einsehbar.

Die Stadt Heidelberg ist seit September 2020 Mitglied im Rainbow Cities Network, einem internationalen Zusammenschluss von Städten, die sich der Akzeptanz von LSBTIQ+ – also lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren Menschen – verpflichten. In ihrem Einsatz für familiäre, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt hat Heidelberg hierfür die städtische Koordinationsstelle LSBTIQ+ im Amt für Chancengleichheit eingerichtet und unterstützt viele Projekte und Initiativen. Darunter richtet die Stadt Heidelberg den Runden Tisch sexuelle und geschlechtliche Vielfalt aus und fördert beispielsweise das Queer Festival Heidelberg für dessen niedrigschwellige Kunst-, Kultur- und Bildungsarbeit.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN