Mannheim – WM in Katar: Wer schnappt sich den Titel?

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Bei der Weltmeisterschaft in Katar ist alles anders. Sie findet im Winter statt, da die Temperaturen im Sommer zu hoch für die Athleten wären. Ungetrübt ist hingegen die Spannung, schon wenn bei der WM 2022 Gruppe A die Spiele eröffnet, werden Hunderttausende Menschen atemlos vor dem Fernseher sitzen und beobachten, ob sich die Niederlande in der starken Truppe behaupten kann. Aber wer sind eigentlich bei dieser ungewöhnlichen Weltmeisterschaft die Titelfavoriten? Kann Deutschland einen weiteren Stern auf dem Trikot nach Hause holen oder gibt es einen anderen Anwärter auf den Sieg?

Eine Weltmeisterschaft für die Geschichtsbücher
Die WM zählt beim Sport zu den wichtigsten Ereignissen überhaupt und es ist davon auszugehen, dass die Austragung in Katar in die Geschichtsbücher des Fußballs eingehen wird. Vom 21. November bis zum 18. Dezember und damit bis kurz vor Weihnachten wird gespielt. Statt Grillwurst und Bier warten dann Waffeln und
Glühwein als Verpflegung.
Weniger abwechslungsreich sind hingegen die Favoriten, es gibt die typischen Alltimes, die auch diesmal wieder in aller Munde sind. Eine Schocknachricht gab es dann aber doch, denn die Italiener schieden in den Playoffs aus. Eine Weltmeisterschaft ohne Italien? Nur schwer vorstellbar, aber in Katar ist ohnehin alles anders. Bleiben bessere Chancen für die anderen Favoriten, zu denen auch Deutschland zählt.

Macht es Titelverteidiger Frankreich noch mal?

Die französische Nationalmannschaft gehört zu den Top-Favoriten für die WM 22, immerhin startet Équipe Tricolore als ehemaliger Weltmeister aus 2018. Damals in Russland gewann die Mannschaft durch brillante spielerische Leistungen völlig zurecht das nervenaufreibende Finale. Der Kader wartet mit zig Superstars auf, die Blicke liegen dabei vor allem auf dem jungen Mbappé, der bereits mehrere internationale Auszeichnungen und Titel erhalten hat. Nachdem die Franzosen bei der Euro 20/21 schon im Achtelfinale nach Hause fahren mussten, sind sie nun hoch motiviert, den Sieg einzufahren.

Die starken Brasilianer sind automatisch Favoriten

Unvergessen das 7:1 Debakel der Brasilianer gegen Deutschland, was nicht einmal die Deutsche Elf rund um Miroslav Klose so recht fassen konnte. Doch an der Favoritenrolle Brasiliens ändert das gar nichts. 2022 liegt es 20 Jahre zurück, dass sich das Team vom Zuckerhut einen Titel schnappen konnte, damals in Japan und Südkorea hielten sie zum letzten Mal den Pokal in die Höhe. Mit Ausnahmetalent Neymar stehen die Chancen mehr als gut, dass die Brasilianer zumindest die Endrunde erreichen und ein Sieg in greifbare Nähe rückt.

Die Engländer wollen endlich den verdienten Titel

Gareth Southgate hat sich bei der Europameisterschaft 2020/2021 nicht nur Freunde gemacht, doch als die Three Lions im fulminanten Elfmeterschießen gegen Italien unterlagen, hatten selbst die Gegner Mitleid. Es wäre der erste Titel gewesen und jetzt nimmt das Team in Katar noch einmal Anlauf. Der hochkarätige Kader hat es in sich, Spieler wie Jadon Sancho, Raheem Sterling und Declan Rice wissen um ihr Talent und werden alles daran setzen, ihrer Favoritenrolle diesmal endlich gerecht zu werden.

Deutschland darf sich zu den Favoriten zählen

Bei der WM 2018 war von der deutschen Elf nicht viel zu erwarten, schon in der Vorrunde war das Ticket für die Heimfahrt gebucht. 2020 gab es bei der Euro im Achtelfinale die nächste Klatsche und Joachim Löw strich die Segel. Nun unter Leitung von Hansi Flick ist die Hoffnung groß, dass das DFB-Team die Schmach der letzten großen Turniere wieder gutmachen und sich als titelwürdig beweisen kann. Auch wenn die ehemaligen Helden des Sommermärchens rund um Schweinsteiger, Podolski und Klose mittlerweile im wohlverdienten fußballerischen Ruhestand sind, können junge Talente wie Joshua Kimmich zur ernsten Gefahr für die Gegner werden.

Die Argentinier haben nach der Copa América große Lust

Es wäre das dritte Mal für die argentinische Mannschaft, dass sie den Siegespokal in die Höhe recken. Argentinien gilt als einer der großen Favoriten für die WM 2022, vor allem Lionel Messi möchte vor seinem Ausscheiden seinen Traum vom WM-Titel erfüllen. Als Vize-Weltmeister hat das Team 2014 eindrucksvoll gezeigt, welche Torgewalt hinter den Spielern steckt und wie präzise das Spiel aufeinander abgestimmt ist. Nachdem im Jahr 2021 der Sieg bei der Copa América erzielt werden konnte, ist nun die Siegeslust der Argentinier geweckt. Werden sie es schaffen und in Katar den dritten Pokal für ihre Fußballgeschichte nach Hause holen?

Fazit: Viele Favoriten, einige Geheimfavoriten

Die größten Favoriten sind fast vor jedem großen Turnier in aller Munde, doch dann sind da noch die Geheimtipps, die schon oft für eine Überraschung sorgen konnten. Nachdem auf die Squadra Azzurra verzichtet werden muss, sind es vor allem die Belgier, die für manchen Fan schon jetzt erklärter Weltmeister 2022 sind. Viel Hoffnung wird nach den letzten Spielen aber auch in den Kader der Niederländer und der Spanier gesteckt. Bei der WM 2018 musste auf Oranje verzichtet werden, doch jetzt sind die Niederländer in Gruppe A dabei und haben gute Chancen, sich zumindest ins Achtelfinale vorzuarbeiten. Das wäre der ideale Auftakt für die oft unterschätzte Mannschaft, wieder einmal zu alter Stärke zurückzufinden.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN