Heidelberg – Klimaschutz: Info-Veranstaltung zu „grüner“ Fernwärme und Flusswärmepumpen – Vorträge rund um Kommunale Wärmeplanung und Führungen durch den ENERGIEpark Pfaffengrund


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Wie kann die Wärmeversorgung in Heidelberg künftig klimaneutral werden? Die Antwort soll eine Kommunale Wärmeplanung liefern. Das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt Heidelberg entwickelt dafür gemeinsam mit den Stadtwerken Heidelberg eine Strategie zur klimaneutralen Wärmeversorgung. Was bisher schon in Heidelberg dafür getan wurde, was weiter geplant ist und welche zusätzlichen Möglichkeiten es zur Erzeugung erneuerbarer „grüner“ Fernwärme gibt, erfahren Bürgerinnen und Bürger bei einer öffentlichen Informationsveranstaltung im ENERGIEpark Pfaffengrund der Stadtwerke Heidelberg am Donnerstag, 19. Mai 2022, um 17 Uhr.

Vorträge rund um „grüne“ Fernwärme und Infos zum Baustein Flusswärmepumpe

Nach einer Einführung durch Klimabürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain erläutern Sabine Lachenicht, Leiterin des Umweltamtes, und Ralf Bermich, Abteilungsleiter Energie und Klimaschutz beim Umweltamt, das Vorgehen bei der Erstellung der Kommunalen Wärmeplanung.

Im Anschluss stellen Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie, und Ralf Bermich die weiteren Möglichkeiten zur Erzeugung erneuerbarer „grüner“ Fernwärme vor. Im Fokus der Veranstaltung steht vor allem der Baustein „Flusswärmepumpe“ und die dafür möglichen Standorte in Heidelberg werden vertiefend erläutert. Hierzu gibt es im Anschluss einen moderierten Austausch, bei dem Fragen und Anregungen eingebracht werden können.

Abschließend werden Führungen durch den ENERGIEpark Pfaffengrund der Stadtwerke Heidelberg angeboten. Dort wurden in den vergangenen Jahren verschiedene Anlagen gebaut, durch die der Anteil an grüner Wärme an der Fernwärme bereits bei über 25 Prozent liegt. Aktuell sind bereits 50 Prozent der Fernwärme CO2-neutral – dank des gestiegenen CO2-neutralen Anteils der beschafften Fernwärme aus Mannheim. Im ENERGIEpark Pfaffengrund kann auch das im Bau befindliche Luft-Wärme-Kraftwerk, die iKWK-Anlage (innovative Kraft-Wärme-Kopplung), von außen besichtigt werden.

Die Veranstaltung findet im Freien, größtenteils unter dem großen Carport, statt und endet um circa 20.30 Uhr.

Anmeldung ist erforderlich

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis Montag, 16. Mai 2022, erforderlich auf der städtischen Webseite www.heidelberg.de/buergerbeteiligung > „Termine“ oder telefonisch unter 06221 58-21620. Nach erfolgter Anmeldung werden den Interessierten weitere Informationen zur Veranstaltung zugestellt. Die Teilnehmendenanzahl ist aus Sicherheitsgründen auf 100 Plätze begrenzt.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN