Mannheim – Eine Rolex als Geldanlage – Welche Modelle eignen sich?

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Mit Wertanlagen ist es so eine Sache. Auf der einen Seite sollen sie pfleglich behandelt werden, damit der Wert nicht sinkt, auf der anderen gibt es, abgesehen von dezidiert als Display-Objekte gedachten Sammlerstücken, den Hinweis, dass man sie auch nutzen können sollte. Sicherlich – auch Kunstwerke sind Sammlerstücke und diese haben keinen Zusatznutzen, aber dies ist nur eine Ausnahme. Ein Ferrari kann ein solches Sammlerobjekt darstellen auch Uhren können die Doppelrolle als Wertanlage und Gebrauchsgegenstand spielen. Allen voran die Königin unter den Uhren: Die Rolex.

Eine Rolex als stabile Wertanlage

Bei der Frage “Warum Rolex?” wird immer wieder auf den Fall “Paul Newman” hingewiesen. Der Schauspieler erhielt im Jahr 1972 die Rolex Daytona, die heutzutage als Referenz 6239 bekannt ist. Damaliger Preis : 1000 Dollar. Teuer genug, damit die Wertigkeit als Geschenk zu erkennen war, aber inzwischen bewegt sich der Preis in ganz anderen Dimensionen. Im Jahr 2017 bot jemand auf diese Uhr und bezahlte umgerechnet mehr als 15 Millionen Euro. Auch andere Daytonas werden teuer gehandelt: mehr als 40.000 Euro muss derjenige, der eine gebrauchte Uhr kaufen will, auf den Tisch des Hauses legen.
Aber dies könnten ja auch nur Ausnahmen darstellen. Warum sollte eine Uhr eine Wertanlage sein? Dies lässt sich einfach beantworten: Es handelt sich hierbei um eine stabile Wertanlage. Gleichzeitig ist durch die Handwerkskunst und den Zusatznutzen, dass es sich bei dem Investment um einen so alltäglichen Gegenstand wie eine Uhr handelt, ein gewisser Genussfaktor gegeben.

Welche Gewinne sind möglich?

Interessierte können sich auf Chrono24 und anderen Portalen über die Preise der diversen Rolex-Uhren informieren. Hier nur soviel: Man sollte eigentlich meinen, dass die Modelle aus Gold, beziehungsweise Platin eine gewisse Wertestabilität aufweisen. Aber dieses Attribut trifft eher auf die Sportmodelle aus Stahl zu: Die Uhr kaufen, sie zehn Jahre lang tragen, dabei aufpassen, dass sie nicht beschädigt wird und keinen Service in Anspruch nehmen. Wenn dann die Uhr nach zehn Jahren wieder verkauft wird, ist mit einem Wertezuwachs von fünf Prozent pro Jahr zu rechnen.

Die höchsten Renditen mit welcher Rolex?

Im Fünf-Jahres-Vergleich sind die GMT-Master II Varianten die Uhren mit den höchsten Renditen.

Da haben wir die “Coke”, Referenz 16710, mit einem Wertezuwachs von 88 Prozent und einem aktuellen Preis von ungefähr 10.000 Euro. Platz zwei: die “Batman”-Uhr, die so heißt, weil ihre Lünette mit blau und schwarz dem ikonischen Farbmuster des “Dunklen Ritters” entspricht. Der Wertzuwachs betrug 78 Prozent, der Preis ungefähr 13.000 Euro. Die schwarze Referenz 116710LN erreicht einen Zuwachs von 70 Prozent und kostet aktuell 10.000 Euro.

Weitere Modelle als Wertanlage und ein Geheimtipp

Interessierte sollten die Explorer II im Auge behalten. Die Referenz 216570 schlug mit 7.750 Euro zu Buche – solange bis 2021 die neue Explorer II am Markt erschien. Inzwischen kostet sie 10.000 Euro. Auch die Referenz 226570, bei der es sich um eine neuere Uhr handelt – der EVP betrug 7.950 Euro – erfährt eine Wertsteigerung. Sie ist nun für mehr als 11.000 Euro erhältlich.

Worauf sollte man beim Kauf einer Rolex achten?

Erstens: Wo kauft man die Uhr?

Im Ausland muss Folgendes mit einkalkuliert werden:

– Deutsche Mehrwertsteuer
– eventuell Zollgebühren.

Zwar ist bei einer Ausfuhr die Möglichkeit gegeben, die ausländische Mehrwertsteuer erstattet zu bekommen, dennoch besteht die Möglichkeit, dass der Uhrenkauf unrentabel wird.
Bei einem Verkauf innerhalb eines Jahres ist eine Gewinnversteuerung notwendig.
Zweitens sollte man auf die Garantiekarte achten. Ist auf ihr LC100 vermerkt, wird es bei der Einfuhrumsatzsteuer einfacher, denn diese alphanumerische Kombination steht für Deutschland.

Was kann den Wert noch steigern?

Einerseits muss die Uhr echt sein, zum anderen steigert auch der Besitz der Papiere, die Vollständigkeit der Box, sowie ein Top-Zustand den Preis.

Fazit

Worin soll man investieren? In der aktuellen Situation ist es zwar möglich, in Immobilien zu investieren, aber dies ist problematisch. Uhren sind nicht nur praktisch und sehen gut aus. Sollte das richtige Modell ausgesucht und dieses entsprechend gepflegt werden, ergibt sich hieraus eine gute Wertanlage.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN