Speyer – Das Hausboot der Kelly Family ist zurück im Technik Museum

Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar.

Kelly-Boot nach TV-Produktion wieder zurück im Technik Museum

Seit 2004 steht das Hausboot der Kelly Family als Ausstellungsstück im Technik Museum Speyer. Nach 18 Jahren verließ das Boot am Sonntag, 10. April das Museum. Grund dafür waren Dreharbeiten für eine Fernsehdokumentation. Vom Museumgelände ging es für „Sean o’Kelley“ per Schwerlasttransport zur Schiffswerft Braun in Speyer und somit zurück auf den Rhein.
Für die RTLZWEI-Dreharbeiten fuhr das Boot auf eigenem Kiel nach Amsterdam. Die Doku begleitet die Band auf eine Reise durch ihre Vergangenheit und besucht die wichtigsten Stationen ihrer Karriere. Zusammen mit Joey und Jimmy Kelly arbeitete das Museumsteam in den vergangenen Monaten an diesem Projekt. Vier Wochen mussten die Besucher auf das Ausstellungsstück verzichten. Doch ab dem 7. Mai ist das Hausboot wieder an seinem alten Platz im Museum zu sehen. Gemeinsam mit langjährigen Partnern, wie der Spedition Kübler und der Kranfirma Scholpp, wurde das Ausstellungsstück in der Nacht vom 4. auf den 5. Mai wieder zurückgebracht.

„In der Geschichte der Technik Museen ist es das erste Mal, dass ein Großexponat nach so langer Zeit das Museum verlässt und wieder zurückkommt. Als Joey Kelly uns von der Aktion berichtete, stand für uns sofort fest, dass wir unserem Freund und Mitglied des Fördervereins bei dem Vorhaben unter die Arme greifen“, erklärt Pressesprecherin Corinna Siegenthaler. Der Transport des Hausbootes zeigt, wie vielseitig der Förderverein der Technik Museen und dessen über 3.500 Mitglieder sind. Ob Sammler, Musiker, Technikfan oder Schauspieler. Mitglied kann jeder werden, der sich für die Museen interessiert. Ziel des Vereins ist es, die technischen Kulturgüter der Nachwelt zu erhalten und das Interesse an technischen Entwicklungen zu fördern. Mit der Mitgliedschaft helfen die Fans die Zukunft der Einrichtungen attraktiv zu gestalten. Infos unter www.technik-museum.de/foerderverein.

Über die Technik Museen Sinsheim Speyer – Technik von Unterwasser bis ins Weltall

Vom gemeinnützigen Förderverein Auto + Technik Museum Sinsheim e. V. getragen und ganz nach dem Motto „für Fans von Fans“ gehören den Technik Museen Sinsheim Speyer weltweit rund 3.500 Mitglieder an. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Eintrittsgelder, Spenden sowie Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder. Alle Überschüsse werden zur Erhaltung und zum Ausbau der Museen verwendet.

Die Technik Museen Sinsheim Speyer zeigen zusammen auf mehr als 200.000 m² über 6.000 Exponate aus allen Bereichen der Technikgeschichte in einer weltweit einzigartigen Vielfalt. Vom U-Boot bis zum Oldtimer, von der Concorde bis zum Space Shuttle Buran ist alles vertreten. Neben den Dauer- und wechselnden Sonderausstellungen gibt es zahlreiche Fahrzeug- und Clubtreffen sowie Events. An 365 Tagen im Jahr geöffnet, ziehen die Museen über eine Million Besucher im Jahr an. Eine wahre Sensation sind die beiden IMAX-Großformat-Kinos. Während in Sinsheim das IMAX 3D Kino – „das schärfste Kino der Welt“ – exklusive Dokumentationen und die neuesten Hollywood-Blockbuster präsentiert, werden im IMAX DOME Kino im Technik Museum Speyer die Filme auf eine gigantische Kuppel projiziert.

Quelle Technik Museum
Fotos Kübler

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN