Mannheim – Unfallflucht vorgetäuscht – Zeugen gesucht!

Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit dem Anzeigen einer Unfallflucht versuchte ein 24-Jähriger am Donnerstagmittag einen selbst verursachten Schaden an seinem Auto als Fremdverschulden zu verschleiern – vergebens. Wenig plausibel erschienen die Schilderungen des 24-Jährigen, weshalb die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Käfertal das Auto in der Therese-Blase-Straße genauer unter die Lupe nahmen. Auch die feststellbaren Schäden in Höhe von knapp 8.000 Euro am Fahrzeug sowie im unmittelbaren Umfeld ließen den jungen Mann auffliegen, da diese nicht in Einklang mit den Schilderungen noch einer Unfallflucht in der Straße zu bringen waren. Der Schaden entstand demnach an einer anderen Unfallstelle. Da der 24-Jährige zudem offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand und angab, dass Fahrzeug kurze Zeit zuvor noch “richtig” geparkt hätte, wurde ihm ein freiwilliger Test angeboten. Dieser bestätigte den Verdacht, weshalb dem 24-Jährigen in der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Das Auto, ein VW Golf Kombi mit Wiesbadener Zulassung (WI) wurde zur weiteren Beweissicherung sichergestellt und abgeschleppt. Die weiteren Ermittlungen führt nun der Verkehrsdienst Mannheim. Da nicht auszuschließen ist, dass der 24-Jährige im Zeitraum von Dienstag, den 26.04., bis Donnerstag ein anderes Fahrzeug im Bereich Mannheim bei einem Unfall beschädigte und anschließend flüchtete, suchen die Ermittler nach Zeugen. Personen die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 0621 174-4222 zu melden.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN