Schifferstadt – Mehrere Betrugsversuche per WhatsApp und am Telefon

Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Im gesamten Dienstgebiet kam es am gestrigen Tag zu mehreren Betrugsversuchen. Eine Geschädigte erhielt eine Nachricht, welche angeblich von ihrer Tochter stammte. Diese habe ihr Mobiltelefon verloren und brauche Geld. Eine Dame aus Mutterstadt wurde kontaktiert, weil ihre angebliche Tochter 1100 USD bräuchte. Ein 67-jähiger Mann erhielt einen Anruf von einer fremden Frau, welche sagte: “Papa, ich bin´s. Ich habe eine Frau totgefahren”. Da die Tochter bei dem Betrugsversuch im Haus war, wurde das Telefonat umgehend beendet. In keinem Fall kam es zu einem finanziellen Schaden. So schützen Sie sich vor Telefonbetrug: – Legen Sie sofort auf, wenn Sie die Bandansage hören. – Drücken Sie keine Ziffer. – Lassen Sie sich in kein Gespräch verwickeln und schon gar nicht unter Druck setzen. – Geben Sie keine sensiblen Daten heraus. – Folgen Sie keinen Aufforderungen. – Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Sollten Sie auf die Masche hereingefallen sein, so erstatten Sie bei Ihrer örtlichen Polizei Anzeige. Recherchieren Sie eigenständig die Telefonnummer der Polizeidienststelle und wählen Sie die Nummer selbst. Benutzen Sie auf keinen Fall die Rückruftaste.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN