Dossenheim – Trickbetrüger gibt sich erneut als angeblicher Bankmitarbeiter aus und erbeutet fünfstelligen Bargeldbetrag


Dossenheim, Rhein-Neckar-Kreis, Metropolregion Rhein-Neckar (ots)

Erst vergangene Woche hatte sich ein Trickbetrüger gegenüber eines rund 70-jährigen Mannes aus Heidelberg als angeblicher Mitarbeiter eines Geldinstituts ausgegeben und so rund 30.000 Euro erbeutet.

Am Montag, den 21.03.2022 nutzten die Trickbetrüger dann erneut die dreiste Betrugsmasche. Dieses Mal machte sich ein bislang Unbekannter die Gutgläubigkeit einer rund 70-Jährigen aus Dossenheim zunutze. Als gegen 15:00 Uhr ihr Telefon klingelte und sich ein angeblicher Bankmitarbeiter meldete, ahnte die Frau zunächst nichts Böses. Der Mann teilte ihr mit, dass in diesem Moment jemand versuchen würde, unberechtigt Geld von ihrem Bankkonto abzuheben. Damit er die verdächtigen Transaktionen unterbinden könne, benötige er sofort die persönlichen Zugangsdaten der Frau. Die rund 70-Jährige, die fest der Meinung war, dass es sich bei dem Mann tatsächlich um einen Bankangestellten handelt und dieser ihr nur helfen möchte, teilte ihm schließlich die hochsensiblen Daten mit. In Wirklichkeit nutzte der Trickbetrüger die Informationen, um rund 27.000 Euro von dem Bankkonto seines Opfers zu transferieren. Erst im Laufe des Abends erkannte die Frau den Betrug. Am Folgetag erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und weist nochmal auf folgende präventive Verhaltenstipps hin – bitte gerade an ältere Verwandte und Bekannte weitergeben:

– Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen.

– Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen.

– Rufen Sie die jeweilige Person oder Institution unter der Ihnen
bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt
bestätigen.

Wenn ein Anrufer Geld, Wertsachen oder sensible Daten von Ihnen fordert:

– Ziehen Sie unbedingt eine Vertrauensperson hinzu und besprechen
Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen
nahestehenden Personen.

– Geben Sie keine persönlichen Daten, Zugangspasswörter, PINs oder
sonstige Bankdaten preis.

– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an Ihnen
unbekannte Personen.

– Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, legen Sie auf und
informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN