Rauenberg – Cool reagiert – Rauenbergerin fällt nicht auf Betrugsversuch via Whatsapp herein

Rauenberg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Cool reagierte eine 51-jährige Rauenbergerin am Donnerstagvormittag auf eine Nachricht via WhatsApp, die ihr angeblich ihre Tochter geschickt haben soll. Diese angebliche Tochter forderte nach Vorspiegelung falscher Tatsachen, dringend Geld zu benötigen, ihre Mutter auf, zwei Überweisungen mit einer Gesamtsumme von über 4.000.- Euro vorzunehmen. Die Frau ließ sich jedoch auch durch diese relativ neue und bislang sehr seltene im Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim aufgefallene Betrugsmasche, nicht täuschen und veranlasste ihre “richtige” Tochter, umgehend die Polizei zu verständigen. Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN