Rhein-Neckar-Kreis – Start der ersten Playoffs in der Handball-Badenliga und Verbandsliga

Karlsruhe / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar – (bz) – Am kommenden Wochenende startet die heiße Saisonphase – Neuland für die Klubs der Baden- und Verbandsliga. Kommendes Wochenende starten erstmals die Playoffs. Die Aufstiegsrunden der Badenliga-Männer und Frauen laufen nahezu nach dem gleichen Schema ab. Bei den Männern haben sich die Top vier qualifiziert und starten die Playoffs mit dem Viertelfinale im Modus Hin- und Rückspiel, bei den Frauen sind jeweils die besten drei aus den beiden Badenligen dabei. Die Erstplatzierten haben in der ersten Runde ein Freilos und treffen im Halbfinale ab dem ersten April-Wochenende auf die Auftaktsieger. Generell gilt: In der Vorrunde besser platzierte Mannschaften haben im Rückspiel Heimrecht. Es gilt die Auswärtstorregel. Bei gleicher Platzierung, die ab Runde zwei, beziehungsweise dem Halbfinale möglich wäre, wird gelost. Die beiden Meister steigen in die Baden-Württemberg-Oberliga auf.

Die TSG Wiesloch startet gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen II. „Ich halte die Playoffs für eine spannende Sache, in der jetzigen Situation kommt es aber auch immer auf das Glück an, wer welche Spieler zur Verfügung hat“, sagt TSG-Trainer Michael Peitz. Seine Hoffnung drückt er folgendermaßen aus und damit dürfte er sämtlichen Trainerkollegen aus dem Herzen sprechen: „Es wäre schön, wenn alle auf die volle Mannschaftsstärke zurückgreifen zu können, damit sich alle sportlich miteinander messen können.“

In der Badenliga-Männer Abstiegsrunde kommt der gleiche Modus zum Tragen. Ebenfalls im Hin- und Rückspiel werden die letzten vier Tabellenplätze ausgespielt.
Sebastian Thome setzt auf den Heimvorteil gegen den TV Eppelheim. Der Trainer des TSV Rot sagt: „Wir wollen im Hinspiel auswärts ein gutes Ergebnis erzielen und dann daheim den Klassenerhalt fix machen.“ Er sieht den Entscheidungsspielen gespannt entgegen, wünscht sich für die kommende Runde aber die Rückkehr zum gewohnten Modus: „Grundsätzlich hoffe ich wieder auf eine normale Saison.“
In der Frauen-Abstiegsrunde wird eine komplette Runde der sechs Mannschaften in Hin- und Rückrunde gespielt, wobei die Ergebnisse der Mannschaften gegeneinander aus den jeweiligen Vorrundengruppen mitgenommen werden und dadurch nur noch die Spiele gegen die Mannschaften aus der anderen Vorrundengruppe zu absolvieren sind. Am Ende der Runde ergibt sich eine eindeutige Tabelle.

Badenliga Männer Aufstiegsrunde, Samstag, 19.30 Uhr: TV Hardheim – SG Heidelsheim/Helmsheim; Sonntag, 16.30 Uhr: TSG Eintracht Plankstadt – TV Knielingen; 17 Uhr: SG Pforzheim/Eutingen II – TSV Viernheim; 18 Uhr: TSG Wiesloch – HG Oftersheim/Schwetzingen II.

Badenliga Männer Abstiegsrunde, Samstag: 19 Uhr: TV Eppelheim – TSV Rot, 19 Uhr HSG St.Leon/Reilingen – SG Heddesheim; 19.30 Uhr: SG Leutershausen II – HSV Hockenheim; Sonntag, 18 Uhr SG Stutensee-Weingarten – TV Friedrichsfeld.

Badenliga Frauen Aufstiegsrunde, Samstag, 16.30 Uhr: SG Heddesheim – TSV Rintheim; Sonntag, 17 Uhr: SG Nußloch – TSV Viernheim.

Badenliga Frauen Abstiegsrunde, Samstag, 16 Uhr: HG Saase – TV Dielheim; 18 Uhr: HG Königshofen/Sachsenflur – TSV Rot; Sonntag, 13 Uhr: HG Oftersheim/Schwetzingen – SG Stutensee-Weingarten.
Wie in den Badenligen werden auch in den Verbandsligen der Männer und Frauen die Aufsteiger in Playoffs ausgespielt. Die Erst- bis Viertplatzierten jeder Vorrundengruppe spielen den Aufstieg, die Fünft- bis Siebtplatzierten den Abstieg dagegen in einer kompletten Runde aus. Hier werden wie in der Badenliga die Ergebnisse der Mannschaften gegeneinander aus den jeweiligen Vorrundengruppen mitgenommen.

Nach den Hauptrunden nehmen die jeweils Erstplatzierten ihrer Ligen die Favoritenrolle ein, aber und das ist das spannende an den Playoffs, ab Samstag beginnt im Aufstiegskampf alles bei Null.
Verbandsliga Männer Aufstiegsrunde, Samstag, 18 Uhr: TVG Großsachsen II – TSV Rintheim; Sonntag, 18 Uhr: TSG Dossenheim – HSG Ettlingen, 18 Uhr HSG Walzbachtal – TSV Wieblingen, 18 Uhr TGS Pforzheim II – TSV Handschuhsheim.

Verbandsliga Männer Abstiegsrunde, Samstag, 19.30 Uhr: HSG Dittigheim – TG Eggenstein; 20 Uhr: TV Mosbach – TV Ispringen; Sonntag, 17 Uhr: SG Odenheim/Unteröwisheim – TSVG Malsch.
Verbandsliga Frauen Aufstiegsrunde, Samstag, 17 Uhr: TV Schriesheim – TG Pforzheim II; 20 Uhr: TS Mühlburg – KuSG Leimen; Sonntag, 16 Uhr: TSVG Malsch – SG Walldorf Astoria; 17 Uhr: Rhein-Neckar Löwen – HSG St.Leon/Reilingen II.

Verbandsliga Frauen Abstiegsrunde, Samstag, 18 Uhr: HC Mannheim-Vogelstang – SG Heidelsheim/Helmsheim II; 20 Uhr: SpVgg Ilvesheim – TG Neureut; Sonntag, 17 Uhr: TSV Birkenau II – HSG Ettlingen.

Foto: Archivbild mrn-news.de

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN